1. Home
  2. Unternehmen
  3. Schweiz: CNN Money startet mit vier Moderatorinnen

Start 
Schweiz: CNN Money startet mit vier Moderatorinnen

Schweiz: CNN Money startet mit vier Moderatorinnen
Andrew Morse: Begleitet das Schweiz-Projekt von CNN. Keystone

Der US- Nachrichtensender CNN startet in der Schweiz höchst ehrgeizig, aber mit eher unbekannten Moderatorinnen.

Von Holger Alich
2017-06-29

Der US-Amerikanische Nachrichtensender CNN startet im Oktober seinen neuen englischsprachigen Sender CNN Money Switzerland in der Schweiz. «Wir senden jeden Tag drei Stunden live von 18 bis 21 Uhr. Vier Stunden Programm werden zuvor aufgezeichnet», erklärt Andrew Morse in «Bilanz». Morse ist die Nummer zwei von CNN und für die internationalen Partnerschaften des Senders verantwortlich. 

Vier Moderatorinnen werden durch das Programm führen: «Am bekanntesten dürfte Martina Fuchs sein», so Morse. «Die 34-jährige Schweizerin war bisher die einzige ausländische Reporterin beim chinesischen Staatsfernsehen CCTV.»

«Wollen Marktführer werden»

Als weitere Anchor-Woman stösst die 36-jährige Britin Amanda Kayne zu CNN Money Switzerland, sie hat zuletzt bei Julius Bär gearbeitet und war davor Reporterin bei der BBC. Die 43 Jahre alte spanisch-amerikanische Doppelbürgerin Ana Maria Montero hat bereits für CNN gearbeitet. Die vierte im Quartett ist die 39-jährige Britin Hannah Wise, die bisher beim Nachrichtenkanal France 24 moderiert hat. 

CNN hat mit seinem Wirtschaftsableger grosse Pläne: «Wir wollen CNN Money zu einer weltweiten Marke machen», sagt Morse, «Das Ziel ist, Marktführer in der Wirtschaftsberichterstattung zu werden.»

Das vollständige Interview mit Andrew Morse lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

Anzeige