1. Home
  2. Eva Richterich

Eva Richterich
Quelle: Bilanz

Eva Richterich

CEO Ricolab, Zürich

Manchmal müssen sich etablierte Firmen bezüglich Naming einiges überlegen, wenn sie ausserhalb ­bestehender Strukturen ein Gedankenlabor anlegen wollen. Beim ikonischen Schweizer Bonbonhersteller Ricola ging das ein­facher: Einfach ein «b» an den Marken­namen angehängt – und schon stand das «Ricolab».

Geleitet wird das Zukunftslabor von Eva Richterich (45). Die Cousine des Ricola-Chefs Felix Richterich und Vizepräsidentin von Ricola soll in Zürich – fernab vom Firmensitz in Laufen BL – mit einem kleinen, ­interdisziplinär zusammengesetzten Team Prototypen für neue Produkte entwickeln. Diese, wünscht man sich im Mutterhaus, sollen «Natur und Technologie» vereinen. Ein weites Feld also für Richterich, die mit ihrem Team dafür sorgen soll, dass dem Kräuterbonbon-Powerhaus die Ideen noch lange nicht ausgehen. Dafür steht auch der Ricolab-Claim: «Herbs & Technology». Für konkrete ­Angaben darüber, was denn nun aus­ ­diesem Firmen-Brutkasten schlüpfen wird, ist es aktuell noch etwas früh. Beim Bonbon-Bonsai mit Baujahr 2016 ist derzeit ­Experimentieren und Lernen angesagt. 

Zurück zur Übersicht
 

Eva Richterich in Listen

Digital Shapers

Jahr
Kategorie
2018
Corporates
Mehr zu: Eva Richterich