Die Krise hat die 300 Reichsten der Schweiz noch nicht eingeholt. Sie sind 2011 erneut reicher geworden: Zusammen besitzen sie 393 Milliarden Euro, wie die BILANZ in der alljährlich erhobenen Studie schreibt. Jede der 300 Personen beziehungsweise Familien besitzt demnach ein durchschnittliches Vermögen von 1310 Millionen Euro. Das entspricht dem zweithöchsten Vermögensstand, den BILANZ über 23 Jahre gemessen hat.

Einen mächtigen Batzen an die 393 Milliarden Euro beigesteuert haben deutsche Zuzügler. Von den 300 Reichsten in der Schweiz stammen 60 aus Deutschland, 29 davon sind Milliarde. Alleine die fünf reichsten Deutschen in der Schweiz besitzen zusammen 21,5 Milliarden Euro. Als Unternehmer und Investoren steuern sie einen grossen Teil zum Wohlstand der Schweiz bei.

Anzeige
Anzeige