1. Home
  2. Lifestyle
  3. Uhren
  4. Übernahme von Tourneau: Bucherer wird zum zweitgrössten Uhrenhändler der Welt

Uhren-Handel 
Bucherer wird zum zweitgrössten Uhrenhändler der Welt

Bucherer expandiert in die USA.Quelle: Bruno Arnold

Bucherer übernimmt den US-Uhrenhändler Tourneau und wird zum grössten Uhren-Retailer der westlichen Welt.

Pierre-André Schmitt
Von Pierre-André Schmitt
31.01.2018

Bucherer übernimmt den US-Uhrenhändler Tourneau und wird damit zum grössten Uhren-Retailer der westlichen Welt. Das gab das Luzerner Familienunternehmen am Mittwoch bekannt. Das 1900 gegründete US-Unternehmen mit Sitz in New York ist mit 28 Geschäften in 10 Bundesstaaten sowie einem Onlineshop der grösste Luxusuhren-Händler in den Vereinigten Staaten – einem der grössten Uhrenmärkte überhaupt – und verkauft Zeitmesser von allen grossen Schweizer Uhrenkonzernen sowie von kleineren, unabhängigen Firmen.

Was das Unternehmen für die Schweizer zudem attraktiv macht – Tourneau ist in einem US-Marktsegment etabliert, in dem Bucherer bislang nicht tätig war: Certified Pre-Owned. So gilt der US-Händler als grösster Käufer von Second-Hand-Uhren in den USA.

Keine finanziellen Details

Verkäuferin von Tourneau ist eine Investorengruppe unter der Leitung der Private-Equity-Firma Green Equity Investors, eine Tochter der Branchengrösse Leonard Green & Partners. Zu den finanziellen Details der Transaktion wurde nichts bekannt.

Bucherer verfügt ohne Tourneau aktuell über ein Ladennetz von 33 Boutiquen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich, Dänemark und Grossbritannien. Den letzten grossen Expansionsschritt machte das Familienunternehmen im März 2017 mit der Übernahme von «The Watch Gallery» in Grossbritannien.

Wichtiger Markt

Jörg G. Bucherer, Eigentümer und Verwaltungsratspräsident von Bucherer erklärt: «Ich bin sehr erfreut, Bucherer in die Vereinigten Staaten zu bringen. Dieser Schritt bringt unsere Marke in einen der weltweit wichtigsten Uhrenmärkte.»

«Die Akquisition von Tourneau ist eine einmalige Gelegenheit für die Bucherer Gruppe, um in diesem Markt Fuss zu fassen und die Präsenz auf diesen wichtigen Markt schnell auszudehnen», sagte Guido Zumbühl, Chef der Bucherer Gruppe. Es sei überdies eine grosse Chance, die zum Unternehmen gehörende Uhrenmarke Carl F. Bucherer in den Vereinigten Staaten entscheidend zu verankern und Bucherer Fine Jewellery in den Markt einzuführen.

Tourneau-Chef Ira Melnitsky hält den Deal ebenfalls für interessant: «Bucherer ist der perfekte Partner für uns. Er bietet für Tourneau ideale Perspektiven.»

Anzeige