Selecta und Starbucks haben vor kurzem das Projekt Starbucks Corner Café gestartet. In elf europäischen Ländern werden in mehreren tausend Büros Kaffee-Ecken mit Heissgetränke-Automaten eingerichtet. Alleine in der Schweiz sollen bis Ende 2016 rund 1000 Corner Cafés in Betrieb sein. Für die Schweizer Firma Selecta, führender Dienstleister für Essen und Trinken am Arbeitsplatz, ist dies ein wichtiges Projekt.

«Das Starbucks Corner Café-Konzept ist einer der zukünftigen Wachstumspfeiler der Selecta», sagt CEO Remo Brunschwiler gegenüber BILANZ. Im Laufe des kommenden Jahres soll «die zweistellige Millionengrenze beim Umsatz» überschritten werden. Freude am koffeinhaltigen Deal hat auch die Franke Group; sie liefert mehrere tausend Getränkeautomaten, Stückpreis weit über 20 000 Franken.

Lesen Sie mehr zum Thema in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag im Kiosk.

Anzeige
Anzeige