1. Home
  2. Rudolf Maag

Bilanz Logo

Rudolf Maag

Die Übernahme der Biotechfirma Actelion durch Johnson & Johnson ( J&J) hat Rudolf Maag (71) Hunderte von Millionen in die Kasse gespült. Einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf seiner Aktien hat er in Börsengänge investiert, so bei Landis + Gyr (Anteil 10,2 Prozent) oder Galenica (3 Prozent). Auch an Idorsia, dem Start-up der Actelion-Gründer Jean-Paul und Martine Clozel, ist er beteiligt (7,2 Prozent). Der gewichtigste Wert im Portfolio bleibt aber Straumann. Am Zahnimplantathersteller hält Maag Aktien, die über eine Milliarde Franken wert sind. Hinzu kommen Beteiligungen etwa an der Biotechfirma AC Immune (20,3 Prozent) oder am Baukonzern Implenia (5,4 Prozent). Sein Vermögen machte Maag in den neunziger Jahren mit der Stratec Medical. Nach der Fusion mit Synthes folgte 2011 der Verkauf – an J&J.

 

(Stand: Dezember 2017)

Rudolf Maag in Listen

Mehr zu: Rudolf Maag