1. Home
  2. Richard Ridinger

Richard Ridinger

Richard Ridinger

Als der ehemalige Henkel-Manager Richard Ridinger 2012 seinen Job bei Lonza antrat, war der Pharmazulieferer und Feinchemiehersteller ein Scherbenhaufen: Gewinne und Aktienkurs im Sturzflug, die Belegschaft verunsichert. Doch der deutsche Chemieingenieur setzte zu einem Sanierungskurs an, in dessen Folge er die Firma konsequent auf die margenstarken Bereiche fokussierte. Mit Erfolg: Die Gewinne sprudeln wieder, der Umsatz steigt. Mehr noch, Ridinger hat es geschafft, einen 120 Jahre alten Industriekoloss zum Schweizer Börsenhighflyer zu machen. Der Aktienwert hat sich seit seinem Amtsantritt rund versechsfacht. Gezielt setzt Ridinger weiter auf modernste Produktionsmethoden, um die Rolle von Lonza als Zwischenlieferant für die boomende Pharmaindustrie zu stärken. So gab er diesen Sommer den Startschuss zum Bau einer hochmodernen Produktionsanlage für biotechnologische Medikamente in Visp, dem traditionellen Hauptproduktionsstandort des Konzerns in der Schweiz. Partner beim 290-Millionen-Franken-Projekt ist der französische Pharmakonzern Sanofi. In der Schweizer Industrie ist er inzwischen gut vernetzt: Seit rund einem Jahr fungiert Ridinger zusätzlich zu seiner Rolle bei Lonza auch als Verwaltungsrat beim Genfer Aromen- und Duftstoffhersteller Firmenich International.

Richard Ridinger in Listen

Mehr zu: Richard Ridinger