1. Home
  2. Paul-Olivier Dehaye

Paul-Olivier Dehaye
Quelle: Olivier Vogelsang

Paul-Olivier Dehaye

CEO PersonalData.IO, Genf

Die Non-Profit-Organisation PersonalData.IO ist die logische Folge von Paul-Olivier Dehaye's (37) Weg. Mit ihr will er das Bewusstsein für die Bedeutung des Themas Datensicherheit bei mehr Menschen verankern. «Die Nutzer verstehen das komplexe Informations-Ökosystem nicht mehr», sagt er. So habe etwa ­Facebook eine Struktur aufgebaut, die es selber nicht mehr regeln könne.

Dehaye half mit, den Datenmissbrauchsskandal um Cambridge Analytica ans Licht zu bringen. Schon zuvor, als er Assistenzprofessor an der Uni Zürich war, hinterfragte er die Datentransfers zwischen der Kurs-Plattform Coursera und Bildungsinstitutionen. Zu einer Zeit, als die meisten noch in einer fast blinden Euphorie über die neuen Möglichkeiten der grossen Plattformen waren, sah er schon das Problem, das in den kommenden Jahren auf uns zurollen würde: zu wenig Schutz von Daten, kein Bewusstsein für digitale Rechte und die Erosion von Vertrauen bei einem Teil der Bevölkerung.
Dehaye will aufrütteln, und er hat aufgerüttelt. Seine Enthüllungen brachten viele dazu, ihr Verhalten im Internet kritisch zu hinterfragen. 
 

Zurück zur Übersicht

Paul-Olivier Dehaye in Listen

Digital Shapers

Jahr
Kategorie
2018
Tech Leaders