1. Home
  2. Mario Irminger

Bilanz Logo

Mario Irminger

CEO Denner

Das waren noch Zeiten, als die Menschen vor dem Discounter Schlange standen. Am 24. Oktober 1967 eröffnete in Zürich Altstetten der erste Denner. «In dieser Filiale wurde Schweizer Wirtschaftsgeschichte geschrieben», frohlockt CEO Mario Irminger. Zum Jubiläum gabs gleichentags 50 Jahre später eine Bratwurst für 50 Rappen, so wie damals.
Dass der grösste Schweizer Lebensmitteldiscounter so viel Festlaune versprüht, ist nicht selbstverständlich. Schliesslich stiess der letzte Denner-Besitzer, Philippe Gaydoul, vor elf Jahren das Unternehmen fast schon panikartig an die Migros ab. Der Enkel des Denner-Gründers Karl Schweri befürchtete, nicht gegen die Harddiscounter Aldi und Lidl bestehen zu können. Aldi kam 2005 ins Land, Lidl vier Jahre später. Doch die deutschen Handelsketten kamen nicht annähernd so schnell vom Fleck wie erwartet. Lidl und Aldi erreichen zusammen im Schweizer Lebensmittel-Detailhandel nicht einmal zehn Prozent Marktanteil. Migros und Coop hielten die Discounter bislang erfolgreich von den lukrativeren innerstädtischen Lagen fern. Es wird mit harten Bandagen gekämpft.


Gleichzeitig putzte Irminger bei Denner durch. Er renovierte das Filialnetz und sagte den grossen Markenproduzenten den Kampf an. Vor allem mit Beiersdorf (Nivea), Ferrero (Schokolade) und Coca-Cola liefert sich Irminger seit Jahren verbale Kämpfe. 2014 griff er gegen den Brausekonzern durch und kaufte Coca-Cola vorübergehend direkt in Tschechien ein. Cola sei in der Schweiz dank Denner grossflächig günstiger geworden, proklamierte er selbstbewusst in einem Interview. Dem Umsatz hats jedenfalls nicht geschadet. Seit Irmingers Antritt 2011 stiegen die Einnahmen von 2,79 auf 2,97 Milliarden Franken an. Er ist auf bestem Weg, die 3,02 Milliarden des Rekordjahrs 2009 zu übertreffen.
Bei Denner liegen allerdings nur noch 10 bis 15 neue Läden pro Jahr drin. Potenzial sieht Irminger dagegen bei neuen Produktlinien und dem Ausbau des Weinangebots. Seit 2015 führt Denner Produkte des umwelt- und tierfreundlichen Labels IP im Sortiment. Dass Denner immer weniger als Discounter und immer stärker als Nahversorger wahrgenommen wird, sei gewollt.

Mario Irminger in Listen

Mehr zu: Mario Irminger