1. Home
  2. Person
  3. Katharina Liebherr

Katharina Liebherr

Katharina Liebherr

Als Katharina Liebherr (39) aus Wollerau SZ im Sommer die Bilanz ihrer britischen Fussballfirma St. Mary’s Football Group beim Registergericht in Southampton deponierte, zeigte sich, dass ­Eintrittsgelder immer weniger betriebswirtschaftliche Bedeutung haben: 18,2 Millionen Pfund hatten Fans in der vergangenen Spielzeit für Tickets bei Heimspielen von Liebherrs FC Southampton bezahlt; aus Fernsehverträgen kassierte Miss Katharina in der Spielzeit rund fünfmal so viel, nämlich knapp 85 Millionen Pfund. Tendenz: extrem steigend. Denn die 20 Clubs der britischen Premier League werden in den kommenden drei Jahren allein aus nationalen TV-Verträgen über 50 Prozent mehr einstreichen – knapp sechs Milliarden Pfund – und zusätzlich noch mal ein paar Milliarden aus aller Welt abgreifen für Bewegtbilder. Weil die Fernsehhonorare hochschiessen, klettern parallel Spielersaläre und Ablösesummen. Liebherr schaffte selbst da (noch) einen Überschuss von rund zehn Millionen Pfund.

 

(Stand: Dezember 2016)

Katharina Liebherr in Listen

Mehr zu: Katharina Liebherr