1. Home
  2. Familie Bertarelli

Ernesto Bertarelli

Familie Bertarelli

Nach dem Verkauf des Familienunternehmens Serono an Merck vor elf Jahren hatten die Geschwister Ernesto (52) und Dona (49) Bertarelli mit Mutter Maria Iris (78) über 16 Milliarden Franken Cash auf der Bank. Das Geld blieb nicht lange ruhen: Die Mutter gründete die Fondazione Bertarelli, mit der sie in der toskanischen Provinz Grosseto das kulturelle Leben bereichert. Dona investierte in Hotels sowie in die sportliche Leidenschaft, die sie mit ihrem Bruder teilt: das kompetitive Segeln. Derweil richtete Ernesto mit der grossen Kelle an und stellte mit Waypoint Capital einen Investment-Koloss der komplexeren Sorte auf. Er kauft Immobilien, investiert in Tech-Start-ups und Biotechfirmen, unterstützt die Forschung der Lebenswissenschaften und mischt in verschiedensten Bereichen des Gesundheitssystems mit.

Neben dem Hauptsitz in Genf liess Bertarelli Büros in London, Jersey, Boston und Luxemburg einrichten. Die Geschäfte laufen hervorragend. Besonders der Londoner Immobilienboom hat den Wert seiner Gebäude in die Höhe schnellen lassen. Das führte in den vergangenen zwölf Monaten zu einer Investitionseuphorie im Wert von fast einer halben Milliarde Franken. Zugekauft wurden vor allem Firmen im Gesundheitsbereich.
Bedingungsloses Glück ist den Bertarellis dann aber doch nicht beschert. Ihre Neun-Prozent-Beteiligung am Schweizer Pharmaunternehmen Santhera verlor 2017 wegen eines Entscheids der europäischen Arzneimittelbehörde EMA die Hälfte ihres Werts. Allerdings darf man vier Millionen Franken Buchverlust bedenkenlos als Tropfen auf den heissen Stein deklarieren.

 

(Stand: Dezember 2017)

Familie Bertarelli in Listen

Mehr zu: Familie Bertarelli