1. Home
  2. Fabrice Zumbrunnen

Fabrice Zumbrunnen, CEO Migros. Fotos kostas maros, am 3.10.18, Limmatstrasse 152 Zürich
Quelle: Kostas Maros

Fabrice Zumbrunnen

CEO Migros

Egal ob Personal, Projekte oder Produkte: Zumbrunnens Vorgänger Herbert Bolliger baute in seinen zwölf Jahren im Amt vor allem auf. Dafür schrumpfte irgendwann der Gewinn, zuletzt um 24 Prozent. Zumbrunnen zückte nach dem Start im Januar 2018 erst einmal die Kostensäge. Ihr fielen 290 Stellen zum Opfer. Angefangen hatte der Romand vor 22 Jahren in der Migros-Genossenschaft Neuenburg-Freiburg als Ausbilder und arbeitete sich zum Geschäftsführer hoch. 2012 wechselte er als HR- und Kulturchef in die Generaldirektion. Unter der Woche lebt Zumbrunnen in Zürich, die Wochenenden verbringt er bei der Familie in La Chaux-de-Fonds. Dabei spürt der Röstigraben-Pendler täglich die kulturellen Unterschiede: «Die Romands sind etwas direkter, wenn es um Feedbacks geht. Manchmal auch emotionaler. Hier ist man diskreter und manchmal ein bisschen braver.» Die Diskrepanz macht er mit seinem zurückhaltend-charmanten Auftreten wett, zumindest in der Öffentlichkeit. In der Geschäftsleitung dürfte er direkter agieren. Dort flogen zuletzt die Fetzen: Zuerst verabschiedete sich Kommunikationschefin Monica Glisenti, dann folgten der M-Industrie-Chef Walter Huber und der Marketingverantwortliche Hansueli Siber. Auch Migros-Präsident Andrea Broggini kündigte seinen vorzeitigen Abschied an.

Fabrice Zumbrunnen in Listen

Mehr zu: Fabrice Zumbrunnen