1. Home
  2. Erben Merck

Frank Binder (Merck Erben) und Alexandra Schuck (Partnerin)
Quelle: Foto aus dem Internet. Nicht grösser.

Erben Merck

Hollywood Hills statt Zürich-Winkelwiese? Auch nicht schlecht. Der Merck-Pharmaerbe Frank Binder (59), Urschweizer mit Bürgerrecht von Basel und Boltigen BE und im Nebenerwerb Schiffbauer, hat an der Westküste der USA angelegt. Augenscheinlich mit reichlich Bargeld an Bord. Denn gemäss der ortskundigen Regenbogenpresse blätterte der Multiunternehmer mit letztem Wohnsitz in Monaco für das neue Domizil 33 Millionen Dollar cash auf den Maklertresen.

Kamerascheu? Das geht natürlich nicht am Sunset Strip. Und siehe da, der jahrzehntelang abgeschirmt agierende Investor, der als designierter Erneuerer der alten Stapi-Villa Winkelwiese in der Zürcher Altstadt bis zu seinem abrupten Abgang erfolgreich beinahe jedem Blitzlicht auswich, posiert plötzlich auf Divenart: kuschelig mit Lebensgefährtin Alexandra Schuck, Hund und Katzen auf dem Sofa oder Arm in Arm in der weitläufigen Luxusvilla mit knapp 1000 Quadratmetern Wohnfläche und Swimmingpool auf dem Dach mit Blick auf die Millionenmetropole Los Angeles. Als Innenarchitekt wirkte der schauspielernde Sänger Lenny Kravitz (54).

Leisten kann sich Frank Binder solch gediegenen Wohnraum. Just in time gabs eine Dividendenerhöhung aus dem börsenkotierten Stammhaus Merck. Der Welt ältester Pharma- und Chemiekonzern mit mehr als 53 000 Beschäftigten und 15,3 Milliarden Euro Umsatz feierte im Sommer am deutschen Stammsitz in Darmstadt den 350. Geburtstag. Bundeskanzlerin Angela Merkel gab sich die Ehre. Binder selbst quittierte vor Jahren seine Dienste in Gesellschafter- und Aufsichtsrat. Als Investor fährt er mehrgleisig. In Deutschland gründete er zum Beispiel erfolgreich den Abfallentsorger Landbell für Rückholsysteme.

 

(Stand: November 2018)

 

Erben Merck in Listen

Mehr zu: Erben Merck