1. Home
  2. Charlene de Carvalho-Heineken
  3. Charlene de Carvalho-Heineken

Charlene de Carvalho-Heineken

Charlene de Carvalho-Heineken

Wie steigt der Branchendritte ohne eigene Anstrengung auf zur Nummer zwei? Unter den weltgrössten Bierfabrikanten funktionierte das gerade ganz einfach: Primus AB InBev schluckte den ärgsten Verfolger SABMiller und beförderte dadurch den bislang Dritten Heineken auf den zweiten Rang. Was zahlenmässig nach der Megafusion auf den ersten Blick einschüchternd wirkt, dass nämlich nun jedes dritte auf der Welt gekippte Bier aus AB-InBev-Sudhäusern stammt, lässt Heineken-Grossaktionärin Charlene de Carvalho (62) unbeeindruckt. Ihr eigener Superlativ, nämlich «der Welt internationalster Bierbrauer» zu sein, bleibt unbestritten.

Produkte des ursprünglich holländischen Bierkonzerns mit Steuerzentrale bei der L’Arche Holding in Sion werden in 211 Nationen ausgeschenkt. Allein das Premiumprodukt Heineken legte wieder kräftig zu und dürfte 2016 locker die 30-Millionen-Hektoliter-Marke knacken. Insgesamt brauten und verkauften gegen 73 000 Mitarbeitende in Heinekens weltweit 167 Brauereien per 30. September 151 Millionen Hektoliter, ein Plus von 33 Promille. 760 Mitarbeitende sorgen in den schweizerischen Heineken-Braustätten in Luzern und Chur für permanenten Nachfluss. Der Profit schrumpfte bei Heineken in den ersten drei Quartalen zwar im Vorjahresvergleich um etwa 30 Prozent auf gut 1,2 Milliarden Euro; der fusionierte Gigant AB InBev meldete allerdings einen Gewinneinbruch von satten 60 Prozent im dritten Quartal.

 

(Stand: Dezember 2016)

Charlene de Carvalho-Heineken in Listen

Mehr zu: Charlene de Carvalho-Heineken