1. Home
  2. People
  3. 300 Reichste
  4. Die jungen Reichsten: Unter 40 – und Erfolg-Reich

Vermögend 
Die jungen Reichsten: Unter 40 – und Erfolg-Reich

Ob Roger Federer, Tej Tadi oder Nino Niederreiter - eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind keine 40 Jahre alt und schon jetzt Millionär. Wer noch alles dazu zählt.

Von Stefan Lüscher
am 24.05.2017

Sie sind noch nicht einmal 40 Jahre alt und können doch schon beachtliche Erfolge vorweisen. «Bilanz» präsentiert zum dritten Mal die 100 Erfolg-Reichsten unter 40, die sich ein Vermögen von mindestens zwei Millionen Franken erarbeitet haben.

Gegen zwei Drittel der porträtierten Personen kommen aus der Start-up-Szene. Die Spanne reicht von simplen Businessmodellen wie einem Internet-Lieferdienst für Früchte oder Käse über die Sprachen-App Duolingo bis hin zu komplexen Projekten wie einem Medikament, das Giftstoffe aus dem Blut entfernt. Nicht wenige Neugründungen werden innert kurzer Zeit mit 50 Millionen Franken und mehr bewertet.

Zu den Erfolgreichsten zählen Manuel Grenacher von Coresystems, Eugen von Rubinberg von TIW oder Tej Tadi mit seiner MindMaze.

Im Sport hat die Schweiz nicht weniger als 22 Multimillionäre vorzuweisen. Kaum überraschend hält Tenniscrack Roger Federer mit geschätzten 400 bis 450 Millionen den Spitzenplatz. Sportliche Höchsteinkommen vorweisen können auch Eishockeyspieler wie Nino Niederreiter, Jonas Hiller oder Mark Streit. Aber auch Fussballer wie Diego Benaglio, Valon Behrami oder Xherdan Shaqiri sowie der Basketballer Thabo Sefolosha können sich an einem Gesamteinkommen im zweistelligen Millionenbereich freuen.

Mehr zu den 100 Reichsten unter 40 lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

 

 

 

 

Sehen Sie im Video, wer die drei reichsten Frauen der Schweiz sind:

Anzeige