1. Home
  2. Kontributoren
  3. Mit positiver Energie zum Erfolg

Business-Woman 
Mit positiver Energie zum Erfolg

Mit positiver Energie zum Erfolg
Erfolgreiche Menschen meiden Negatives.

Sieben praktische Tipps, wie Sie mit mehr Gelassenheit und Freude arbeiten.

Kommentar  
Von Nel-Olivia Waga
2016-10-19

Kennen Sie auch diese Tage? Es regnet, sie verschlafen, hetzen zur Arbeit und alles läuft schief. Sie verpassen das Tram oder jemand schnappt Ihnen den Parkplatz vor der Nase weg. Ein wichtiges Meeting wird abgesagt und Ihr Computer streikt und dann verschütten Sie auch noch Kaffee über Ihre nagelneue Bluse. Nicht umsonst sagt man: «Ein Unglück kommt selten allein».

Dann gibt es aber auch jene Tage, an denen Sie mit einem Lächeln aufwachen und die Sonne scheint Ihnen aus dem Gesicht. Tiefentspannt beginnen Sie Ihren Tag, alles läuft nach Plan und selbst Krisensituationen prallen an Ihnen ab.

Das sind die Tage an denen Sie pure Energie versprühen. Sie sind ausgeglichen, happy, sind selbstbewusst und lassen sich von nichts aus der Ruhe bringen.

Keine Zeit für Negatives

Erfolgreiche Menschen haben mehr ausgeglichene und gute Tage, als schlechte Tage. Das steht fest. Aber wieso? Denken Sie, das ist Glück oder gar Zufall? Keineswegs. Diese Menschen haben bereits intus, wie sie ihr Leben erfolgreich, positiv und effektiv verbringen, denn wer erfolgreich sein will, hat keine Zeit für Negatives.

Erfolgreiche Menschen wissen genau, wie sie den Tag nach ihren Bedürfnissen gestalten, sich optimal vorbereiten und sich nicht aus der Bahn werfen lassen. Sie arbeiten an sich und leben nach dem Motto: Positive Energie und gute Gedanken ziehen auch Positives an. Sie meiden Negatives. Ob das geht? Klar!

Die Einstellung zählt

Oft geben wir Ereignissen oder äusserlichen Umständen die Schuld an einem «schlechten Tag» oder einem misslungenen Projekt. Doch jeder äussere Umstand kann noch so schlimm sein, Ihre Einstellung dazu ist es, die zählt. Sie selbst entscheiden, ob Sie einen negativen Gedanken zu einem Thema haben oder einen positiven. Entsprechend gestaltet sich auch Ihr Tag, Ihre Woche, Ihr Monat, Ihr Umfeld, Ihr Leben…

Fangen Sie in kleinen Schritten an und merken Sie, wie sich Ihre Gedanken sowie ihre Umgebung positiv verändern werden, wenn Sie sich positiv verändern. Der Anfang dazu liegt bei Ihnen und hier kommt Ihre erste Challenge für den morgigen Tag:

1. Bevor sie zu Bett gehen, legen Sie sich im Kopf kurz den Ablauf des morgigen Tages zurecht.

2. Schreiben Sie Ihre drei wichtigsten To Do’s für den morgigen Tag auf (die wirklich wichtigen).

3a. Stehen Sie am Morgen zehn Minuten früher auf als sonst und meditieren Sie.

3b. Falls Sie nicht regelmässig meditieren, bleiben Sie einfach noch zehn Minuten länger (mit geschlossenen Augen) im Bett liegen und gehen Sie in Gedanken den bevorstehenden Tag in Ruhe durch. Nehmen Sie sich vor, Ihre drei wichtigsten To Do’s so gut wie möglich zu erledigen.

4. Freuen Sie sich darauf aufzustehen und den Tag mit positiven Gedanken und Situationen zu durchlaufen und starten Sie mit einem ersten Lächeln im Spiegel. Durch Lächeln und Lachen (auch wenn Ihnen nicht danach ist) werden automatisch Glückshormone im Körper freigesetzt, die unsere Laune bestimmen.

5. Achten Sie den ganzen Tag darauf, gute Gedanken zu haben, egal wie sehr Sie sich sonst über Dinge ärgern würden. Heute stört Sie dies nicht. Erinnern Sie sich bei jeder Situation daran.

6. Erziehen Sie sich zu positivem Denken, zum Lachen und zum Nettsein. Schnappt Ihnen jemand den Parkplatz vor der Nase weg, dann soll es so sein. Nervt Sie die Kollegin oder ein Kunde? Sehen Sie darüber hinweg. Seien Sie sich bewusst, dass das Verhalten einer anderen Person nicht Ihr Problem ist. Ihr Problem ist es nur, wenn Sie selbst schlechte Laune haben.

7. Am Ende des Tages lassen Sie revue passieren, ob und wie Sie Ihre drei wichtigsten To Do’s erledigt haben und wie oft Sie sich dazu ermahnen mussten negative Gedanken, Missgunst oder Neid in einen positiven zu verwandeln. Wie geht es Ihnen nach dem Tag?

Führen Sie diese Tage bewusst in Ihre Arbeitswoche ein und Sie werden sehen, wie sich nach einem Tag, einer Woche oder einem Monat nicht nur Ihre Arbeitsweise, Ihre Laune und Ihr Leben zu einem positiveren verändern.

Die Kontributoren sind externe Autoren und wurden von bilanz.ch sorgfältig ausgewählt. Ihre Meinung muss nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Anzeige