1. Home
  2. Unternehmen
  3. 5 Tipps für eine tiefere Kreditrate

BrandReport Logo

5 Tipps für eine tiefere Kreditrate

mutuo logo
Mutuo AG am 26.02.2018

Verringern Sie die Monatsrate für Ihren Kredit mit der Ablösung offener Kredite und gewinnen Sie Flexibilität dank einer längeren Laufzeit. Die 5 besten Tipps um eine tiefere Kreditrate zu erhalten.

1.  Offene Kredite ablösen

Dank der aktuell günstigen Zinsen erhalten Sie eine tiefere Kreditrate beim Abschluss eines neuen Vertrags für Ihren offenen Kredit.

2016 wurde der Höchstzinssatz für Konsumkredite von den 2003 festgelegten 15% auf 10% herabgesetzt. Aktuell sind die Zinsen weiterhin auf Talfahrt. Deshalb können Sie Ihre laufenden Kredite durch einen mit günstigen Zinsen ablösen. Dank der Aufnahme eines neuen Kredits zu einem tieferen Zins und der Ablösung werden die Zinsen vom offenen Kredit zurückerhalten. Auch bleibt durch die Kreditablösung ein einziger Kredit zu einem besseren Zins übrig. Für diesen ist nur noch eine tiefere Monatsrate zu bezahlen, wodurch der Kreditnehmer Geld spart.

Schweizer Kreditanbieter haben einen bonitätsabhängigen Zins. Der aktuelle Minimalzins von 4.5% ist längst nicht für jeden erhältlich. Heute ist ein Durchschnittszins von ca. 9% üblich, während es 2015 noch 12.5% waren. Trotzdem erhalten Sie heutzutage oftmals ein besseres Angebot.

Tipp: Kreditkarten mit Privatkredit ablösen. Bei Kreditkarten liegt der Zins praktisch auf dem ganzen Schweizer Markt bei 11.9%. Deshalb lohnt sich eine Umwandlung in einen Privatkredit.

2. Mehr Flexibilität dank längeren Kreditlaufzeiten

Die längeren Laufzeiten erhöhen Ihre Flexibilität, da Sie den Kredit immer noch früher, aber nicht später zurückzahlen können.

Die neuen maximalen Laufzeiten, welche zurzeit auf dem Markt angeboten werden, belaufen sich auf 120 statt 84 Monaten. Zusammen mit dem tieferen Zins sorgen diese längeren Laufzeiten für kleinere Monatsraten. Zwar steigen die Gesamtkosten aufgrund der längeren Rückzahlungsdauer an, jedoch empfiehlt sich trotzdem eine längere Kreditlaufzeit. Mit einer solchen bleiben die monatlichen Raten tief und bringen ein geringeres Risiko mit sich, da damit Zahlungsschwierigkeiten eher vermieden werden können. Da zudem immer die Option besteht den Kredit frühzeitig zurückzuzahlen, wodurch die Zinszahlungen, welche noch fällig gewesen wären, entfallen, bleibt eine längere Laufzeit sicherer.

3. Angebote vergleichen

Profitieren Sie von den Kenntnissen eines Kreditexperten bei dem Sie mit einem Antrag gebührenfrei das beste Angebot erhalten.

Die verschiedenen Banken bieten unterschiedliche Kreditbeträge, Laufzeiten und Zinsen an. Je nachdem, wie deren jeweilige Budget- und Bewilligungskriterien lauten, wird zudem das schlussendliche Angebot variieren. Es lohnt sich also die Offerten der verschiedenen Banken zu vergleichen um das für sich bestmögliche Angebot zu finden. Direkt selber Anträge bei verschiedenen Banken zu stellen ist aber riskant, da mehrfache Anträge und Ablehnungen bei der ZEK registriert werden und zu einem schlechten Kreditscoring beitragen, welches für eine Kreditgewährung ausschlaggebend ist. Deswegen empfiehlt sich eine Anfrage bei einem Kreditvermittler wie der Mutuo AG, bei dem ein Antrag ausreicht um die beste Offerte zu erhalten. Da der Vermittler die Kriterien der verschiedenen Banken kennt, wird er das Budget des Antragstellers optimieren und den Antrag an die Bank weiterleiten, bei der die höchsten Chancen auf eine Kreditgewährung bestehen. Dank einer Prüfung des Antrags vor dem Weiterleiten wird zudem vermieden dem Kreditscoring zu schaden und der Antragsteller erhält somit direkt und ohne grossen Aufwand das bestmögliche Angebot.

4. Kreditversicherung bei Arbeitslosigkeit und Erwerbsunfähigkeit

Die Ratenversicherung ist ein gutes Mittel um mehr Sicherheit zu gewinnen. Diese bezahlt Ihre Kreditrate bei Arbeitslosigkeit, Krankheit und Unfall.

Es empfiehlt sich bei einer Kreditaufnahme zu prüfen, ob eine freiwillige Kreditversicherung aufgenommen werden sollte. Wird dies gemacht, ist man bei Arbeitslosigkeit und Erwerbsunfähigkeit geschützt, da dann die Versicherung die Kreditrate übernimmt. Dank einer Ratenabsicherung kann man also Zahlungsschwierigkeiten vorbeugen und vermeidet es der Bonität zu schaden. Eine Absicherung, welche im Todesfall die Restschuld übernimmt, ist sowieso bei der Kreditvergabe inbegriffen, egal ob die freiwillige Ratenversicherung zusätzlich aufgenommen wird oder nicht.

5. Kredite für Besitzer von Eigenheimen

Als Eigenheimbesitzer erhalten Sie die besten Zinsen und profitieren von mehr Flexibilität und weniger Gebühren gegenüber einer neuen Hypothek.

Besitzer von Eigenheimen haben stets eine sehr gute Bonität. Auf diese Weise profitieren sie immer von den besten Zinsen und können somit ohne Schwierigkeit Zinssätze von 4.9% erhalten, welche also auch eine tiefe Kreditrate nach sich ziehen. Bei einem Privatkredit gibt es keinen Grundbucheintrag oder Gebühren für den neuen Hypothekarvertrag. Deshalb ist der Privatkredit für kleinere sowie mittlere Verträge attraktiver und flexibler.

Weitere Informationen:

Kreditvergleich

Kreditlaufzeit: niedrigere Kreditrate durch längere Laufzeit