Hat er? Oder hat er nicht? Viele Kenner in der Schweiz glauben: Er hat. Er, das ist Tim Cook, Chef des Tech-Giganten Apple. Was er getan haben soll: eine Übernahme in der Schweiz.

Konkret geht es um das Zürcher Startup Fashwell, das einen Bildanalyse-Algorithmus entwickelt hat, der Modeartikel erkennen und User auf sozialen Netzwerken zu einem E-Shop weiterleiten kann.

Das «Shazam der Mode» wurde 2016 gegründet; Zalando war ein früher Investor. Nun soll Fashwell von Apple übernommen worden sein, melden verschiedene Tech-Ticker. Wichtiges -Indiz: Die Fashwell-Gründer grüssen auf Linkedin seit einiger Zeit als Apple-Angestellte.

«No comment»

Hat er also? Apple hat dazu nur ein «No comment» übrig, der Fashwell-Chef kann sein Telefon für einen Rückruf nicht finden, Schweizer Startup-Auguren halten sich bedeckt.

Was vermuten lässt: Ja, er hat. Zum ersten Mal wäre Cook jedenfalls nicht auf Schweizer Shopping-Tour: 2015 erstand Apple das hiesige Firmengewächs Faceshift, das auf visuelle Effekte für Gaming und Filmproduktion spezialisiert ist.

(ag)

Anzeige
Anzeige