1. Home
  2. Unternehmen
  3. Erfolgreich online inserieren

BrandReport Logo

Erfolgreich online inserieren

Von Martin Waeber (Director ImmoScout24)* (für ImmoScout24), am 2016-11-28
Imported Image

Wer seine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte, kann dies schnell und einfach online tun. Beim Inserieren auf Online-Plattformen sollten aber ein paar wichtige Tipps beachtet werden.

Online-Plattformen sind heute der beliebteste und effizienteste Publikationskanal für Immobilien. Das Inserieren auf Online-Marktplätzen geht schnell und einfach. Um eine Immobilie auf diesem Weg erfolgreich vermieten oder verkaufen zu können, müssen jedoch einige wichtige Punkte beachtet werden:

1. Der erste Eindruck zählt

Die eigene Anzeige soll in einer Ergebnisliste mit zehn anderen Inseraten besonders ansprechend wirken und positiv auffallen. Da potenzielle Mieter oder Käufer zunächst nur die Überschrift und das Titelbild des Inserats sehen, kommt diesen eine besondere Bedeutung zu. Die Überschrift einer Anzeige sollte kurz und aussagekräftig sein und bereits auf die grössten Vorzüge des Objektes hinweisen. Dies kann zum Beispiel die Lage oder die Ausstattung sein. Falls eine Immobilie für eine bestimmte Zielgruppe wie Familien oder Singles besonders geeignet ist, kann dies im Titel vermerkt werden. Als Titelbild eignet sich ein Foto, das die Vorzüge der Immobilie, wie etwa eine offene Küche oder einen Gartensitzplatz, in den Fokus rückt.

2. Bilder sagen mehr als tausend Worte

Mit guten Bildern lassen sich Interessenten nachhaltig beeindrucken. Inserate mit Fotos werden erfahrungsgemäss deutlich häufiger angeklickt als Anzeigen ohne. Für Suchende bietet der Grundriss ebenfalls eine entscheidende Information und sollte deshalb bei keinem Online-Immobilieninserat fehlen. Er gibt dem Leser einer Anzeige die Möglichkeit, die räumliche Aufteilung der Wohnung auf einen Blick zu erfassen. Wer bereits im Internet einen umfassenden Eindruck der ausgeschriebenen Immobilie gewinnen konnte, hat weniger Fragen und kommt mit einem konkreten Interesse zum Besichtigungstermin.

3. Finden und gefunden werden

Auf Internetmarktplätzen können Angebote, die nicht den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen entsprechen, einfach und schnell mittels Filterfunktion aussortiert werden. Dies ist nur einer von diversen Vorteilen gegenüber den klassischen Immobilienanzeigen in Zeitungen. Gemäss einer Auswertung des Online-Markplatzes ImmoScout24 filtern rund 28% der Interessenten von Mietobjekten nach dem Höchstpreis, fast ein Drittel nach der Mindestanzahl der Zimmer. Deshalb ist bei einer Online-Insertion die Angabe der Basiskriterien wie Anzahl Zimmer, Wohnfläche in Quadratmetern, Preis und Verfügbarkeit unerlässlich. Diese Details können vom Suchenden per Klick ausgewählt werden. Fehlen diese Angaben im Inserat, erscheint es nicht in der Ergebnisliste. Auch die genaue Adresse der ausgeschriebenen Immobilie ist sehr wichtig, da viele Immobilienportale die Möglichkeit bieten, den Standort in einem Kartenausschnitt anzuzeigen.

4. Informieren, nicht übertreiben

In der detaillierten Objektbeschreibung haben Inserenten die Möglichkeit, wichtige Zusatzinfos zu den Eckdaten ausführlich darzulegen. Welche Besonderheiten hat die Immobilie, die sich nicht in Zahlen ausdrücken lassen? Ein Bad mit Waschturm, eine Terrasse mit Blick auf die Alpen? Wer ein Inserat erstellt, versetzt sich am besten in die Lage eines Suchenden und überlegt, welche Eigenschaften einem selbst wichtig sind. Je spezifischer die Informationen, umso besser. Diese Transparenz erleichtert Immobiliensuchenden nicht nur die Recherche, sondern schafft auch Vertrauen in den Inserenten. Übertriebene Beschönigungen sind in einer Wohnungsanzeige jedoch fehl am Platz: Wenn die Immobilie bei der Besichtigung nämlich nicht hält, was das Inserat verspricht, wird der Interessent enttäuscht.

5. Vorteile nutzen

Ist ein Inserat aufgeschaltet, können bereits nach kurzer Zeit die ersten Anfragen eintreffen. Um den Interessenten die Kontaktaufnahme zu erleichtern, sollten Telefonnummer und E-Mailadresse immer angegeben und rasch auf Anfragen reagiert werden. Wer merkt, dass die Anzeigenaufrufe zu gering sind, kann den Vorteil der Online-Insertion nutzen und die Anzeige jederzeit bearbeiten, neue Bilder hochladen oder den Text anpassen.

Um schneller mehr Interessenten zu erreichen und den Inserate-Rücklauf zu steigern, ist es auch von Vorteil, die Annonce gezielt zu platzieren. Dazu bieten Immobilienplattformen spezielle Zusatzdienstleistungen wie Top-Listings oder Highlight-Anzeigen. Mit diesen lässt sich mehr Aufmerksamkeit für das Inserat generieren.