1. Home
  2. Unternehmen
  3. Digital werden in 36 Monaten

BrandReport Logo

Digital werden in 36 Monaten

Von Euan Davis (für Cognizant) (für Cognizant), am 2017-03-27
Imported Image

Der digitale Wandel ist in vollem Gang. Wer als Unternehmen mithalten will, muss umrüsten. Und zwar innerhalb von drei Jahren. Eine Studie zeigt auf, was das für die Geschäftswelt bedeutet.

Früher brauchte es Jahrzehnte, um grosse Projekte zu realisieren – Notre-Dame in Paris: 182 Jahre. Cheops-Pyramide in Gizeh: 20 Jahre. Panamakanal: 10 Jahre. Und jetzt erzählen uns die Führungskräfte digital denkender Unternehmen, dass bis 2020 neue Technologien ihre Arbeitsmethoden und die Arbeit selbst dramatisch verändern werden.

Es ist ein digitaler Wandel, der in nur 36 Monaten die Geschäftsprozesse von Grund auf verändern wird und Unternehmen zwingt, sich neu zu positionieren, damit sie auch morgen Wert schöpfen, die Ansprüche ihrer Kunden erfüllen und konkurrenzfähig bleiben. Wer nicht digital denkt, handelt und ist, bleibt zurück.

Um den Wandel und die dafür nötigen Instrumente besser zu verstehen, hat das Center for the Future of Work von Cognizant gemeinsam mit dem namhaften Ökonomen Nouriel Roubini 2000 Führungsspitzen, 500 Manager, 150 MBA-Studenten und 50 Futurologen aus 18 Ländern befragt. Dieser Beitrag der «The Work Ahead»-Serie konzentriert sich auf die Erkenntnis, dass die Sieger von heute und morgen radikal umdenken, neue Strategien umsetzen, neue digitale Technologien nutzen sowie Netz- und Computersicherheit vorrangig behandeln müssen – unter Zeitzwang.

Ein Unternehmen durch die Turbulenzen des digitalen Wandels zu führen, ist wohl die Herausforderung unserer Zeit. So wie die Entwicklung hitzeresistenter Öle durch John Ellis im 19. Jahrhundert den Siegeszug des Schienenverkehrs und damit die Industrialisierung und das Wirtschaftswachstum einläutete, sind Daten das Öl des digitalen Zeitalters. Genauer gesagt sind es die so genannten OILS (optimierte Informationslogistik-Systeme) und IT-Infrastrukturen, die Echtzeit-Interaktionen erleichtern. 

Die Studie hat folgende Erkenntnisse gebracht:

  • Digitale Spitzenreiter denken und handeln anders. Sie verstehen, dass der digitale Wandel nötig ist, um auch morgen relevant und erfolgreich zu sein, und sie wollen sicherstellen, dass sie sich richtig erneuern.
  • Die Einsicht allein genügt aber nicht. Es braucht die richtigen Massnahmen und die richtigen Technologien in der richtigen Reihenfolge, um den Wandel mit beschränkten Ressourcen vollziehen zu können.
  • Digitale Technologien sind der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. Die 2000 Führungsspitzen, die an der Studie teilnahmen, haben mit dem strategischen Einsatz digitaler Technologien bereits im Vorjahr $328.7 Milliarden Gesamteinnahmen generiert. Und mehr liegt drin: Sie erwarten eine zusätzliche Wertschöpfung von $151.6 Milliarden, wenn sie die digitalen Möglichkeiten voll nutzen.
  • Der digitale Wandel erfolgt in drei relativ kurzen Etappen:
    Transformation durch disruptive Innovation
    Die Phase, in der die neuen Technologien, die alles auf den Kopf stellen, entwickelt werden.
    Hyperdigitale Transformation
    Die Phase, in der ein rasanter Einsatz der digitalen Technologien alle Unentschlossenen hinter sich lässt.
    Allgegenwärtige Transformation
    Die digitalen Technologien werden grossflächig genutzt, weiterentwickelt und sind unverzichtbar.
  • Die Phase der hyperdigitalen Transformation ist in vollem Gang. Zu wissen, welche Technologien jetzt nötig sind und welche bald wichtig werden, ist für die künftige Gewinnentwicklung entscheidend: Es gilt, die Budgets bereitzustellen, den Ablauf der Investitionen zu planen und die Umsetzung zu terminieren.
  • Die befragten Manager glauben, dass neben schnellem Handeln, klaren Strategien und digitalen Investitionen auch Cybersicherheit zum prioritären Thema werden muss.
  • Aber ohne Landkarte ist es schwierig, eine Route zu planen. Es braucht eine digitale Erneuerungsdoktrin, welche Ablauf und Zeitplan der technischen Umrüstung regelt und digitale Lösungen an klaren digitalen Strategien ausrichtet.
  • Unternehmen müssen sicherstellen, dass sie die notwendigen Strukturen, Systeme und Ressourcen haben, um mit dem hohen Tempo des digitalen Wandels mitzuhalten und in einer digitalisierten Welt wettbewerbsfähig zu bleiben.

Sie finden mehr zur Forschungsserie «The Work Ahead» unter www.cognizant.com/the-work-ahead und können hier die Studie 40 Months to Transform Your Business herunterladen.