Was ist das Beste an San Francisco?
Im Umkreis von 40 Kilometern wurden Giganten wie Cisco, Google, Ebay und Facebook gegründet. Hier glaubt man fest daran, dass alles möglich ist.

Grösster Fettnapf für Anfänger?
Europäisches Understatement wird hier nicht verstanden. Wers trotzdem anwendet, wird als langweilig abgestempelt.

Was ist am schwierigsten?
Ein gutes Netzwerk aufzubauen dauert länger, als man denkt. Am besten beginnt man von der Pike auf bei einer Tech-Firma und markiert dort Know-how, Präsenz und Seriosität.

Wie viel Verspätung wird an Meetings toleriert?
Fünf Verspätungsminuten sind Standard. Die Meetingkultur ist viel informeller als in der Schweiz. Es ist ständig möglich, Top-Leute für einen 20-minütigen Kaffeeschwatz zu treffen.

Standard-Getränk beim Meeting?
Wasser aus Pappbechern, Frucht-Smoothies oder Snapple Ice Tea.

Ein Ort, um einen Geschäftserfolg zu feiern?
Die Lobby des Rosewood Sand Hill Hotel in Menlo Park ist immer voll mit Leuten, die etwas zu feiern haben.

Ein Ort, um den Kopf auszulüften?
Das Presidio. Vom historischen Militärstützpunkt aus schweift der Blick über die Golden Gate Bridge.

Was muss man draufhaben im Silicon Valley?
Du musst Deine Story - was Du bist und was Du erreichen willst - in einem Satz erzählen können.

Wie lautet Ihr Satz?
Techies und Geschäftsleute reden in Startups oft aneinander vorbei – ich schaffe als Vermittler Verständnis und bringe für die optimale Power das Beste aus beiden Welten zusammen.

Lucas Vogelsang (23) ist selbständiger Startup-Projektberater, Co-Gründer DeinDeal, seit 20 Monaten in San Francisco.

Anzeige
Anzeige