1. Home
  2. Klaus-Michael Kühne

Klaus-Michael Kühne

Klaus-Michael Kühne

Diesen Frühling ist Klaus-Michael Kühne 80 geworden. Er fühle sich nach wie vor fit, liess er wissen: «Die Arbeit hält mich jung.» Auch wenn er die Führung beim Logistikgiganten Kühne + Nagel längst in andere Hände gelegt hat und heute als Ehrenpräsident und Verwaltungsrat amtet, hat sein Wort noch viel Gewicht. Doch hauptsächlich widmet er sich seiner Stiftung und seinen vielfältigen Sponsoring-Aktivitäten, die von der Allergieforschung in Davos über seine eigene Logistik-Universität in Hamburg und eine Reihe von Lehrstuhlförderungen bis hin zur Unterstützung von Kulturinstitutionen wie dem Lucerne Festival oder den Salzburger Festspielen reichen.
 
Als Geldgeber beim Bundesligaverein HSV will sich der gebürtige Hamburger zunächst zurückhalten: «Für mich ist jetzt erst mal Schluss.» Er hat rund 60 Millionen Euro in den Fussballclub eingeschossen, der nicht richtig vom Fleck kommt. Kühne übte wiederholt Kritik: «Der HSV ist ein Phänomen, weil die Luschen hier immer hängen bleiben.» Auch sonst engagiert er sich in seiner Geburtsstadt, etwa im Hotelbusiness, wo er sich zum Ziel gesetzt hat, sein Luxusdomizil «The Fontenay» zum besten Hotel Hamburgs zu machen.
 
In Mallorca, wo er sich häufig aufhält, gehört ihm das Fünfsternehaus Castell Son Claret. Hauptwohnsitz ist allerdings immer noch das Steuerparadies Schindellegi hoch über dem Zürichsee. Keine schlechte Wahl, denn auch in diesem Jahr ist Kühne noch reicher geworden. Dank dem massiven Anstieg des Aktienkurses von Kühne + Nagel – er selber hält 53,3 Prozent am Konzern – ist der Wert seines Anteils von 8 auf über 11 Milliarden Franken gestiegen.

 

(Stand: Dezember 2017)

Klaus-Michael Kühne in Listen

Mehr zu: Klaus-Michael Kühne