1. Home
  2. Jean-Christophe Babin

Portrait of Jean-Christophe (Jean Christophe) Babin (Bulgari group CEO) at La Maison Champs-Elysees hotel 15/03/2018 ©Antoine DOYEN/Leemage
Quelle: Antoine Doyen/Opale/Leemage/laif

Jean-Christophe Babin

Luxusprodukte entwickeln sich immer mehr zu Gesamtkunstwerken – edle, exquisite Uhren oder Schmuck herzustellen und in Schaufenster zu stellen, genügt nicht mehr. Jean-Christophe Babinhat (59) das längst verinnerlicht: Der Chef der hochfeinen Luxusmarke Bulgari, Teil des nicht minder luxuriösen Konglomerats LVMH, setzt immer stärker auf eigene Stores, vor allem aber auf Hotels als Teil des Kundenerlebnisses rund um seinen Brand. Sechs Hotels betreibt er mittlerweile, das neueste hat er eben in Shanghai eröffnet, 2020 soll Moskau folgen. 15 Häuser sind die Zielgrösse, in der Schweiz komme «wenn, dann Zürich» in Betracht. Der Erfolg gibt dem gelernten Markenartikler recht, der Stationen bei den Konsumgüterriesen Procter & Gamble und Henkel hinter sich hat und zu Beginn des Jahrtausends bei LVMH als CEO der Uhrenmarke TAG Heuer eingestiegen ist: Bulgari wächst und wächst unter seiner Führung, die er 2013 übernahm, und zwar nicht nur im grösseren Bereich Schmuck, sondern auch bei den Uhren. Doch Schmuck ist im Luxusgeschäft derzeit die angesagtere Kategorie; hier ist Bulgari bereits unter den Top 3, aberBabin will «in zehn Jahren Marktführer sein». Der Mann hat noch viel vor.

Jean-Christophe Babin in Listen

Mehr zu: Jean-Christophe Babin