1. Home
  2. Person
  3. Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein

Fürst Hans-Adam von Liechtenstein mit seiner Gattin Fürstin Marie

Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein

Sonderlich diplomatisch gab sich Hans-Adam von und zu Liechtenstein ja noch nie. Anfang Jahr legte sich der 71-Jährige mit Schwulenorganisationen an, weil ihm das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare gegen den Strich geht. Und mit Tschechien streitet er sich um 600 Hektaren Land – ohne Aussichten auf Erfolg, aber aus Prinzip. Schöne Erfolge kann der Quergeist indes auf dem wirtschaftlichen Gebiet vorweisen. Die dem Fürstenhaus gehörende Bankengruppe LGT verzeichnete im ersten Halbjahr ein beneidenswertes Wachstum: Die verwalteten Vermögen schwollen um acht Prozent auf 143 Milliarden Franken an. Wegen der Zunahme der Mitarbeiterzahl – mittlerweile 2500 Angestellte an 20 Standorten weltweit – reduzierte sich der Konzerngewinn um fünf Prozent auf 124 Millionen Franken. Die bestens kapitalisierte LGT – die Kernkapitalquote stellt sich auf gesunde 19,8 Prozent – verwaltet auch das fürstliche Portfolio, das Finanzvermögen der Familie. Ende 2015 waren dies 2,9 Milliarden Franken.

Noch gewichtiger ist die fürstliche Kunstsammlung, eine der bedeutendsten weltweit mit Hauptwerken europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten. Das Fürstenhaus kauft gezielt zu. Der Wert der Sammlung wird auf über vier Milliarden Franken geschätzt – eine konservative Bewertung in einem Markt mit stark steigenden Preisen. Ein Teil der Sammlung wird ab November in Bern gezeigt. Weitere Assets der Fürstenfamilie sind 19 600 Hektaren Land, mehrere Waldungen, ein Weingut, Immobilien sowie ein Saatgutunternehmen in den USA.

 

(Stand: Dezember 2016)

Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein in Listen

Mehr zu: Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein