1. Home
  2. Erben Niarchos

Philip Niarchos, Eugenie Niarchos
Quelle: BFA

Erben Niarchos

Der Grieche Stavros Niarchos senior hatte es als Reeder zu Reichtum gebracht. Besonders geliebt hat er St. Moritz – und dort zig Millionen investiert. Deshalb sind seine Söhne Philip und Spyros heute die grössten privaten Grundbesitzer im Engadin und bedeutende Arbeitgeber im Bündnerland: Als Hauptaktionäre der Corvatsch-Bahnen und Mehrheitsaktionäre der Bergbahn Diavolezza Lagalb, als Besitzer des Fünfsternehotels Kulm, des Dracula Clubs und des «Kronenhofs» in Pontresina sowie von 32 Luxusresidenzen bezahlen sie über 1000 Löhne. Die Stiftung Stavros S. Niarchos gilt zudem als grosszügige Anlaufstelle für kulturelle, soziale und wissenschaftliche Projekte im Kanton. Um das alles zu würdigen, hat St. Moritz die Brüder Philip und Spyros Niarchos im Frühling 2018 zu Ehrenbürgern erklärt.

(Stand: November 2018)

Erben Niarchos in Listen

Mehr zu: Erben Niarchos