1. Home
  2. Person
  3. Erben Niarchos

Philip und Spyros Niarchos

Erben Niarchos

Stavros Niarchos senior ist vor 20 Jahren in Zürich verstorben. Seine letzten Jahre verbrachte er in der Schweiz, vor allem in St. Moritz. Sein Privatleben bietet Stoff für Hollywood. Er war mehrmals verheiratet; seine dritte Ehe ging er mit Eugenia Livanos ein, Tochter des griechischen Reeders Stavros Livanos. Von ihr liess er sich scheiden, um Charlotte Ford zu heiraten, die Tochter von Henry Ford II. Diese Beziehung hielt aber nicht, und er heiratete erneut Livanos, die 1970 Suizid beging. Darauf freite Niarchos deren Schwester Athina Livanos, die gleichzeitig die erste Ehefrau seines Vorbilds und Konkurrenten Aristoteles Onassis war. Auch sie beging Suizid.

Nachdem Niarchos ein Vermögen als Reeder verdient hatte, widmete er sich vor allem dem Immobiliengeschäft, der Kunst und der Pferdezucht. Seine Nachfahren sind Eigentümer der AG Grand Hotels Engadinerkulm. Neben dem Kulm Hotel St. Moritz gehören das Hotel Kronenhof in Pontresina, der Dracula Club und 32 Luxusresidenzen zum Erbe. Seine beiden Söhne Philip (62) und Spyros (61) sind die grössten Privatgrundbesitzer in St. Moritz. Insgesamt hatte Stavros Niarchos drei Söhne und zwei Töchter. Der Bekannteste in der Familie ist sein Enkel Stavros junior (31), der ausser mit Paris Hilton mit Lindsay Lohan und Mary-Kate Olsen liiert war und nun mit Model Jessica Hart verbandelt ist.

Ein grosser Teil des Familienvermögens liegt in der Stavros Niarchos Foundation. Diese hat seit dem Tod des Patriarchen rund 1,5 Milliarden Franken gespendet. Ein Schwerpunkt der Stiftung ist die Krise in Griechenland. Alleine um das Thema Jugendarbeitslosigkeit anzugehen, hat die Stiftung vor zwei Jahren 110 Millionen Franken Hilfe angekündigt.

 

(Stand: Dezember 2016)

Erben Niarchos in Listen

Mehr zu: Erben Niarchos