1. Home
  2. People
  3. Dieter Meiers Sohn will nicht vergessen werden

Die Reichsten 
Dieter Meiers Sohn will nicht vergessen werden

Dieter Meiers: Sein Stolz auf seine Sprösslinge ist unverkennbar.   Keystone

Dieter Meier lässt sich gerne mit seinen drei hübschen Töchtern und seinem Sohn aus zweiter Ehe ablichten. Christoph von Tetmajer, Meiers ältester Sohn, wehrt sich indes gegen das Vergessenwerden.

Von Stefan Lüscher
19.02.2015

150–200 MILLIONEN

Er ist erfolgreich als Musiker, Rinder- und Schafzüchter oder als Weinbauer. Nicht weniger vom Glück begünstigt ist Dieter Meier auch als Vater. Er lässt sich gerne mit seinen drei hübschen Töchtern und seinem Sohn aus zweiter Ehe ablichten. Sein Stolz auf die Sprösslinge im Alter von 19 bis 30 Jahren ist unverkennbar.

BILANZ schrieb in der Ausgabe der 300 Reichsten vom November 2014 denn auch vom «Vater von vier Kindern», so wie das auch in unzähligen anderen Meier-Porträts nachzulesen ist. «Dieter Meier ist Vater von fünf Kindern. Fünf, nicht vier», korrigiert dagegen Christoph von Tetmajer in einem Leserbrief.

Ältester Sohn des Bonvivants

Von Tetmajer muss es wissen: Er ist der älteste Sohn des Bonvivants Meier. Seine Mutter, Sylvia Tetmajer von Przerwa, hat vor bald einmal fünf Jahrzehnten dem damals noch mittellosen Konzeptkünstler das Jawort gegeben. 1967 wurde Christoph geboren. Dieser lebt in Zürich und ist, wer hätte das gedacht, ebenfalls Künstler.

Die Ex von Meier hat längst wieder geheiratet, und zwar den Asienkorrespondenten Peter Achten (75). Um das Bild der illustren Familie zu vervollständigen: Christophs Halbschwester Xenia ist verheiratet mit Toni Piëch, dem Sohn des VW-Patriarchen Ferdinand Piëch.

Anzeige