1. Home
  2. Carsten Koerl

Carsten Koerl von der Firma Sportradar. Er bietet Daten zu Sportwetten an, und vor allem ist der auf der Jagd nach Sportwett-Betruegern. St Gallen, 18.9.2018Photo Siggi Bucher

Carsten Koerl

Carsten Koerl (53) hat Sportradar, den heute weltgrössten Anbieter von Sport- und Wettdaten, 2003 gegründet. Sein Geschäftsmodell ist so simpel wie lukrativ: Er verkauft aufbereitete Spielstatistiken, die 6000 Beobachter, darunter 1900 fest angestellte Mitarbeiter in 15 Ländern, für ihn sammeln und auswerten. Die Daten verwerten weltweit über 1000 Kunden, unter anderem Wettanbieter, Lotterien, Medien. Sportverbände wie die Uefa nutzen Koerls Überwachungssystem zudem, um Manipulationen zu verhindern. Das Geschäft wächst seit Jahren hoch zweistellig, die operativen Margen bewegen sich um die 30 Prozent. 2018 strebt Koerl einen Umsatz von 350 Millionen Euro an.

Weil sein Finanzinvestor – die schwedische EQT hält einen Anteil von 37 Prozent – aussteigen will, wurden Investment Banker eingeschaltet, um den Verkauf zu orchestrieren. Eine kürzlich durchgeführte Investorenrunde hat die Firma mit rund zwei Milliarden Euro bewertet. Der Anteil von Sportradar-CEO und -Mehrheitsaktionär Koerl wird mit über einer Milliarde Franken bewertet, also dem x-Fachen von dem, was BILANZ vor einem Jahr geschätzt hat.

 

(Stand: November 2018)

Carsten Koerl in Listen

Mehr zu: Carsten Koerl