Was man mit seiner ­Bügelwäsche anstellt, ist ein guter Einkommensindikator: Wer viel Zeit und wenig Geld hat, bügelt seine Hemden und Hosen selber (oder halst das dem Partner auf). Wer weniger Zeit und mehr Geld hat, holt sie gebügelt von der Reinigung. Wer noch weniger Zeit und noch mehr Geld hat, leistet sich eine Bügelfrau (bzw., in diesen Diversity-Zeiten, einen Bügelmann).

Der CleanMaxx schickt sich nun an, diese Bügelkurve aus Zeit und Geld zu ­disrumpieren. «Nie wieder bügeln», ist sein Versprechen, «minutenschnell knitterfrei!» Dazu wird das Hemd, die Bluse oder die Hose über einen Ballonkörper gezogen, der sich mit heisser Luft füllt und so die Kleidung gleichzeitig trocknen und glätten soll. Vorher muss jeder einzelne Knopf geschlossen werden, auch an den Ärmeln, was bei meinen Lieblingshemden italienischer Provenienz (16 bis 20 Knöpfe!) gerne ein paar Minuten dauert. Anschliessend wird die Kleidung mit Gewichten ­beschwert. Mit einem Timer stellen Sie die Glättzeit ein, fünf bis zehn Minuten sollen reichen.

Anzeige

Zerknitterte Hemden, vorher wie nachher

Im Betrieb wird das Gerät sehr laut, eine Unterhaltung im gleichen Raum ist quasi ausgeschlossen. Ausserdem erhitzen sich die Kleider und die Gewichte dabei so sehr, dass man sich beim Abziehen die Finger verbrennen kann. Empfindliche Stücke würde ich dem Gerät nicht anvertrauen.

CleanMaxx

CleanMaxx: Das Hemd wird über einen Ballonkörper gezogen, der sich mit heisser Luft füllt.

Quelle: ZVG

Eigentlich wollte ich meine Frau als Sachverständige das Ergebnis prüfen lassen. Leider aber ist es selbst für den Laien eindeutig: Meine Hemden sehen auch nach einer Viertelstunde auf dem ­Gerät so aus, als hätte sie eine Kuh wiedergekäut. «Daran erkennt man, ob jemand single ist», kommentierte meine bessere Hälfte: «Eine Frau würde nie jemanden mit solch einem Hemd aus dem Haus lassen!» Besonders vorne entlang der Knopfleiste und hinten zwischen den Schultern ist das Ergebnis unbefriedigend. Aber auch bei Manschetten und Kragen muss man noch einmal mit einem echten Bügeleisen drübergehen.

Zum Glätten von Hosen kann man einen Aufsatz erwerben und den CleanMaxx umbauen. Schwere Jeans rutschen dann gerne herunter vom Ballonkörper, vor allem aber ist das Ergebnis bei den meisten Hosen ähnlich un­befriedigend. Allenfalls für Unterwäsche ist der CleanMaxx geeignet. Aber hey, lassen Sie sich Ihre Unterwäsche bügeln? Eben.

Fazit: Sparen Sie sich das Geld auf für eine der anderen Lösungen auf der Bügelkurve: Der CleanMaxx ist in Plastik gegossenes Elend.

Info: www.maxx-world.de/ cleanmaxx 
Preis: 112 Franken bei Galaxus.ch 

Bewertung: ★☆☆☆☆ 

★ Technoschrott ★★ verzichtbar ★★★ nice to have ★★★★cool ★★★★★wegweisend