Charlie Tian: Der GuruFocus

Auch Anlagegurus überrascht.

07.03.2008

BILANZ: Wie erfolgreich bewältigen die grossen Investoren die derzeitige Krise an den Finanzmärkten?

Charlie Tian: Sie leiden unter der derzeitigen Krise mehr als bei früheren Baissen. Im Gegensatz zur Dotcom-Krise sind die traditionellen Branchen wie Banken, Immobilien oder Versicherungen betroffen, in welche die grossen Investoren hauptsächlich investiert haben.

Haben die grossen Investoren die Krise rechtzeitig kommen sehen?

__ Nur wenige haben mit derart gravierenden Auswirkungen gerechnet. Wally Weitz, bekannt als «das andere Orakel von Omaha» (neben Warren Buffett; Anmerkung der Red.) ist sehr stark bei Countrywide exponiert. Einer der wenigen, welche die Krise kommen sahen, war Ken Heebner vom CGM Focus Fund. Er hat 2007 Leerpositionen auf Countrywide aufgebaut und letztes Jahr 80 Prozent Performance erzielt. In der Regel gehen die grossen Investoren allerdings keine Leerpositionen ein.

Können Sie feststellen, dass die grossen Investoren wieder einsteigen?

__ Durchaus. Viele grosse Fondsmanager haben ihre Fonds wieder für das Publikum geöffnet und nehmen neue Anlagegelder entgegen, um investieren zu können. Mason Hawkins vom Longleaf Fund vergleicht die Situation mit 2002, als sich viele attraktive Anlagechancen boten.

Lohnt es sich für private Anleger, diese Gurus zu imitieren?

__ Davon bin ich überzeugt. Wer zum Beispiel Warren Buffett folgt und noch ein, zwei Monate nach ihm in die gleichen Aktien investiert, erzielt eine um zehn Prozent bessere Performance pro Jahr als der Gesamtmarkt.

Der 40-jährige Physiker Charlie Tian gründete und betreibt von Texas aus die Internetplattform GuruFocus: www.gurufocus.com

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

BILANZ: Wie erfolgreich bewältigen die grossen Investoren die derzeitige Krise an den Finanzmärkten?

Charlie Tian: Sie leiden unter der derzeitigen Krise mehr als bei früheren Baissen. Im Gegensatz zur Dotcom-Krise sind die traditionellen Branchen wie Banken, Immobilien oder Versicherungen betroffen, in welche die grossen Investoren hauptsächlich investiert haben.

Haben die grossen Investoren die Krise rechtzeitig kommen sehen?

__ Nur wenige haben mit derart gravierenden Auswirkungen gerechnet. Wally Weitz, bekannt als «das andere Orakel von Omaha» (neben Warren Buffett; Anmerkung der Red.) ist sehr stark bei Countrywide exponiert. Einer der wenigen, welche die Krise kommen sahen, war Ken Heebner vom CGM Focus Fund. Er hat 2007 Leerpositionen auf Countrywide aufgebaut und letztes Jahr 80 Prozent Performance erzielt. In der Regel gehen die grossen Investoren allerdings keine Leerpositionen ein.

Können Sie feststellen, dass die grossen Investoren wieder einsteigen?

__ Durchaus. Viele grosse Fondsmanager haben ihre Fonds wieder für das Publikum geöffnet und nehmen neue Anlagegelder entgegen, um investieren zu können. Mason Hawkins vom Longleaf Fund vergleicht die Situation mit 2002, als sich viele attraktive Anlagechancen boten.

Lohnt es sich für private Anleger, diese Gurus zu imitieren?

__ Davon bin ich überzeugt. Wer zum Beispiel Warren Buffett folgt und noch ein, zwei Monate nach ihm in die gleichen Aktien investiert, erzielt eine um zehn Prozent bessere Performance pro Jahr als der Gesamtmarkt.

Der 40-jährige Physiker Charlie Tian gründete und betreibt von Texas aus die Internetplattform GuruFocus: www.gurufocus.com

Meistgelesen

Russische Milliardäre verzweifeln an Putin
Sanktionen

Nach dem Abschuss der Malaysia Airline geht bei den russischen Milliardären die Angst um: In der Wirtschaftselite herrscht Panik, Investoren ziehen ihr Geld ab. Die Angst scheint begründet. Mehr...

VonGabriel Knupfer
Schweiz

Verspottet als Wasserköpfe und Bullshit Castles. Bedroht durch Smartphone und Home Office. Trotzdem stehen sie stärker da als je zuvor: Firmenhauptsitze werden zur gebauten Corporate Identity. Mehr...

VonKöbi Gantenbein* und Andreas Güntert
BMW X4: Braver Bad Boy
Fahrtest

BMW entdeckt mit dem X4 ein neues Erfolgsrezept: den freundlicheren Offroader. Mehr...

Rangliste

Die Branche der Vermögensverwalter befindet sich weltweit im Aufwärtstrend. Nun hat die britische Beratungsfirma Scorpio Partnership die «Global Private Banking Benchmark 2014» veröffentlicht. Mehr...

«Ich fühle mich etwas stolzer»
Interview

Roland Decorvet leitet vor Afrika ein Spitalschiff. Der frühere Nestlé-Topmanager über seinen ­Verzicht auf Lohn, sinnvolle Entwicklungshilfe – ­und sein kritisches Verhältnis zur Schweiz. Mehr...

VonFlorence Vuichard
Europa als eine grosse Schweiz
Vergleich

Hoher Lebensstandard, ein integriertes Finanzsystem, Bankgeheimnis - Europa kann vieles von der Schweiz lernen, zumindest wenn es nach dem renommierten Wirtschaftsmagazin «The Economist» geht. Mehr...

VonMathias Ohanian
Ferienimmobilien

In Thailand lahmt der Immobilienmarkt mit den Westlern: Die Krise hat viele ausländische Investoren zurück geschreckt, dennoch sinken die Preise für Ferienimmobilien an den beliebten Badeorten nicht. Mehr...

VonFrederic Spohr


Die aktuelle BILANZ

Aktuelle Ausgabe

Jörg Reinhardt: «Spielraum mehr zu verändern» Lesen

Grosse Ziele für den neuen Pilatus-Business-Jet. Lesen

Elektromobilität: Mehr Power für Thömu. Lesen

Lombardi: «Demokratie vor Missbrauch schützen» Lesen

Gurlitt-Erbe: Bund soll sich an Kosten beteiligen. Lesen

Ex-UBS-Chefökonom gründet neue Firma. Lesen

 

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.
Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen