Domizil an der Gracht
Standort

Schweizer Standortförderer finden sich selbst ziemlich gut. Andere sind besser. Ein Blick auf den Standort Holland. Mehr...

VonLeo Müller
Uhrenexporte steigen im September
Uhrenbranche

Die Schweizer Uhrenindustrie verkauft im September wieder mehr Uhren ins Ausland. Besonders zwei Preiskategorien konnten mehr Wachstum verzeichnen. Mehr...

Kuoni: Harziger Take-off
Kritik

Aktie auf Tauchkurs, Kritik an der Strategie: Der neue Kuoni-CEO Peter Meier macht bis dato keine gute Figur. Mehr...

VonKarin Kofler
Compliance: Die Stunde der Aufpasser
Trend

Mit jeder neuen Vorschrift wächst ihr Einfluss: Compliance-Manager erobern die Macht im Unternehmen. Mehr...

VonLeo Müller
Wells Fargo: Bitte 10'000 Dollar mehr für jeden
Forderung

Wells Fargo soll seine Mitarbeiter besser entlohnen. Das fordert ein Angestellter von CEO John Stumpf in einer Mail und setzt alle 200.000 Kollegen in cc. Seine Forderung: 10'000 Dollar mehr für jeden Mehr...

VonGabriel Knupfer
Credit Suisse: Neue Köpfe im Top-Management
Verstärkung

Credit Suisse baut die Chefetage um: Die Grossbank kündigte zwei Personalien für Asien und das wichtige Investmentbanking an, die künftig direkt CS-Konzernchef Brady Dougan unterstellt sind. Mehr...

Urs Rohner: Weitere Geldabflüsse bis 2015
Zuversicht

Nach Ansicht von CS-Verwaltungspräsident Urs Rohner wird noch bis mindestens 2015 Vermögen aus Westeuropa abfliessen. Dennoch bleibe die Schweiz einer der wichtigen Standorte für Vermögensverwaltung. Mehr...

Luxushotel in St.Moritz sucht Kind als Manager
Aktion

Keine zwölf Jahre alt und schon Manager eines Luxushotels: Das Badrutt’s Palace Hotel schafft eine neue Managementstelle. Ein Kind soll das Hotelangebot verbessern. Das Motto: «The sky is the limit». Mehr...

Interview vonCorinna Clara Röttker
DKSH: Auch der vierte Business-Unit-Chef ausgewechselt
Wechsel

Beim Handelshaus DKSH hält die hohe Fluktuation in der Führungsebene an: Nun tritt auch der letzte der vier Business-Unit-Chefs ab. Mehr...

Wolfensberger verlässt Glencore endgültig
Rohstoffe

Co-Chef Christian Wolfensberger gibt seinen Posten bei Glencore endgültig auf. Der 44-Jährige hat beim Rohstoffkonzern gekündigt. Zu darben braucht er aber auch ohne Job nicht. Mehr...

Meistgelesen

Wolfensberger verlässt Glencore endgültig
Rohstoffe

Co-Chef Christian Wolfensberger gibt seinen Posten bei Glencore endgültig auf. Der 44-Jährige hat beim Rohstoffkonzern gekündigt. Zu darben braucht er aber auch ohne Job nicht. Mehr...

So viele Schweizer Grossverdiener wie nie
Untersuchung

Eine Analyse zeigt: Die Schweizer Einkommen sind nochmals gestiegen. Besonders die oberen Einkommensklassen haben mehr Geld auf das Konto bekommen. Mehr...

Luxus

Sie haben etwas Kleingeld für ein neues Luxusapartment übrig? Dann könnten Sie eines dieser atemberaubenden Objekte erstehen. Mehr...

Fiona Hefti und Christian Wolfensberger (42).
Die Reichsten

Der Rohstoffhändler hat für seine junge Familie in Küsnacht ZH ein riesiges Grundstück mit Seeanstoss gekauft. Mehr...

VonStefan Lüscher
Heimat

Geben sich die Reichsten in ihrem Schweizer Domizil meist bescheiden, sind ihre Wohnungen im Ausland umso üppiger. Gemeinsame ­Merkmale: protzige Bauten und viel Umschwung. Mehr...

VonStefan Lüscher und Walter Pellinghausen
China beansprucht das Goldgeschäft für sich
Handel

Obwohl die Nachfrage nach Gold im Westen sinkt bleiben London und New York zentrale Handelsplätze. China will dies ändern. Aber gelingt es bisherige Traditionen und Strukturen zu ändern? Mehr...

VonGabriel Knupfer
New Yorker Penthouse für 95 Millionen Dollar
Luxus

Schwimmbad, Spa und Weinkeller mitten in Manhattan. Der luxuriöse Wohnturm «432 Park Avenue» im Herzen von New York setzt neue Masstäbe. Ein Leuchtturm an dem sich die Geister scheiden. Mehr...

VonLukas Rohner


Die aktuelle BILANZ

Zurich-Chef Senn: «Die Schweiz muss offen bleiben». Lesen

Miss Schweiz: Guido Fluri denkt über Ausstieg nach. Lesen

Wolfensberger verlässt Glencore endgültig. Lesen

US-Steuerverfahren: Banken müssen publizieren. Lesen

DKSH: Vierter Business-Unit-Chef ausgewechselt. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen