Meistgelesen

Ranking

Für Unternehmen können hohe Kosten entstehen, wenn sie ihre Mitarbeiter weltweit verteilt haben. Wenn Einsparungen geplant sind, sollte man diese 20 Städte aber meiden. Mehr...

VonNuria Spycher
Das Kreuz mit den schwimmenden Hotels
Reisen

Die Kreuzfahrt boomt. Längst hat es sich zum Massenschgeschäft entwickelt. Es wird eng - auf den Werften, aber auch in den Hafenstädten. Und entsprechend rapide wächst auch der Ärger der Gegner. Mehr...

Investitionshilfe

Nachhaltiges Investieren hat Hochkonjunktur. Doch ab wann ist eine Anlage grün? Eine Richtschnur sollen grüne Ratings liefern. Dabei gibt es nur ein Problem: die Bewertungskriterien. Mehr...

Strategie

Mit Verwaltungsratspräsident Ren Jianxin wurde die Syngenta-Übernahme durch ChemChina personalisiert. Nun erklärt er, welche Strategie er mit Syngenta verfolgt. Mehr...

Aufklärung

Mit 2,42 Milliarden Euro brummt die EU-Kommission Google die mit Abstand höchste Geldbusse gegen ein einzelnes Unternehmen wegen Missbrauchs seiner Marktmacht auf. Was dahinter steckt. Mehr...

Google kassiert die mit Abstand höchste Geldbusse
Strafe

Die EU-Kommission greift hart durch: Google soll 2,42 Milliarden Euro an Busse zahlen. Das ist Rekord. Der Grund: Google bevorzugt seinen eigenen Preisvergleichsdienst gegenüber der Konkurrenz. Mehr...

Wahlprogramm der Union: Ganz bewusst die Letzten
Deutschland

CDU und CSU verhalten sich im Wahlkampf anders als die SPD. Das liegt vor allem an einem entscheidenden Unterschied: Sie stellen die Kanzlerin, was eine andere Taktik erfordert oder erlaubt. Mehr...

Abgaben

Die neue Steuersaison ist eröffnet. Die wichtigsten ­Änderungen betreffen Pendler und Lernwillige. Sparmeister ­setzen auf die wesentlichen Abzüge und die besten Tricks. Mehr...

VonErich Gerbl
Steuern: Dreimal leer schlucken

Trotz dem jüngsten Kreisschreiben des Bundes ist nach wie vor nicht präzise geregelt, wer als gewerbsmässiger Börsenhändler gilt und wer nicht. Mehr...

VonPeter Manhart
Walchwil

In Walchwil am Zugersee bezahlt eine vierköpfige Familie mit 150 000 Franken Einkommen 4500 Franken Steuern – und damit fünf Mal weniger als in Montalchez am Neuenburgersee. Mehr...

VonHarry Büsser
Deutsche Steuerfahndung: CD-Kauf weiter erlaubt

Deutsche Steuerhinterzieher müssen weiter zittern: Auch das neue Steuerabkommen zwischen Deutschland und der Schweiz erlaubt es Steuerfahndern, Daten-CDs zu kaufen. Mehr...

Steuerangst: Zürcher verschenken auf Rekordniveau

Sie fürchten die Erbschaftssteuer: Zürichs Reiche haben laut einem Bericht Liegenschaften im Rekordwert von mindestens 10 Milliarden Franken verschenkt - in knapp drei Monaten. Mehr...

Die Sammelfrist für die Initiative zur Besteuerung von Erbschaften ist zwar erst angelaufen. Doch zeigt sie bereits konkrete Folgen. Mehr...

ABB

Die steuerfreie Ausschüttung von Dividenden ist heiss umstritten. BILANZ erklärt, welche Auswirkungen die neuen Bestimmungen haben. Mehr...

VonHansjörg Ryser

Was Sie schon jetzt tun sollten, um Ende Jahr aus der ­Steuerprogression das Maximum herauszuholen. Es gilt, abzugsfähige Ausgaben auf mehrere Jahre zu verteilen und der Progression die Spitze zu brechen. Mehr...

VonWerner Räber

Ein für das Steueramt unerklärlicher Zuwachs an ­Vermögen kann zu höheren Einkommenssteuern führen. Deshalb sollte man die Zahlen selber vergleichen. Mehr...

VonWerner Räber

Die Steuerbehörden sind hinter Einzelfirmen mit Scheindomizilen her. Es empfiehlt sich, Belege für die Anwesenheit am Firmensitz zu sammeln. Mehr...

VonWerner Räber


Die aktuelle BILANZ

 

Das sind 2017 die wichtigsten Künstler der Schweiz mehr dazu

Die jungen Reichsten: Unter 40 – und Erfolg-Reich mehr dazu

Weltgrösste Bank ICBC: Zürich oder doch Genf? mehr dazu

Globus räumt auf: Das Ende der Eigenmarken mehr dazu

CS: Ex-Grossverdiener wird Chef des Vergütungskomitees mehr dazu

ISS-Chef Retelny kritisiert Schweizer Firmenchefs mehr dazu

Digitales Handelsbilanzdefizit von 4 Milliarden Franken mehr dazu

 

 

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ in Ihrem Briefkasten + zusätzliche Digital-Angebote:

  • 1 Jahr (12 Ausgaben) CHF 198.-
  • Halbes Jahr (6 Ausgaben) CHF 109.-
  • Test-Abo (3 Ausgaben) CHF 25.-
    Zu den Abonnementen!

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen