Meistgelesen

Gimmicks

Mit der neuen Lifestyle-Kette Arket versucht H&M einen Neuanfang. Kunden sollen nicht schnell shoppen, sondern bewusst kaufen. Und auch die Produkte sollen mehr als eine Saison überdauern. Mehr...

vonMira Wiesinger, Kontributor
Abschied

Noch ein letztes Mal die Stones: Der melancholische Abschied des grossen Konzertveranstalters. Mehr...

VonPhilipp Albrecht
Oslo: Die Hauptstadt der E-Autos hat ein Problem
Mobilität

In Norwegen sind Elektroautos beliebt. Das liegt vor allem an den finanziellen Vorteilen, die der Staat gewährt. Doch perfekt ist auch in Oslo noch nicht alles. Mehr...

Mobilfunk

Swisscom und Sunrise liefern in der Schweiz das Netz für die unabhängige Apple Watch 3. Das Problem: Kunden können die Uhr bei den Anbietern zwar kaufen, telefonieren können sie damit aber noch nicht. Mehr...

VonCaroline Freigang
Wie aussagekräftig sind Konjunkturprognosen?
Fraglich

Fast durchwegs alle Konjunkturforschungsstellen haben ihre Wirtschaftsprognosen für die Schweiz nach unten korrigiert. Dabei zeigen die Statistiken eigentlich ein anderes Bild. Was dahinter steckt. Mehr...

Konjunktur

Der Wirtschaftsmotor der Schweiz droht an Schwung zu verlieren, so die Credit Suisse. Der Grund: Die zentralen Wachstumstreiber verlieren an Kraft. Neue müssen her - und zwar ganz bestimmte Mehr...

Schäden

Es ist eine einzige Katastrophe: In den USA und der Karibik richten Hurrikans derzeit Schäden in Milliardenhöhe an. Davon profitieren die Rückversicherer, ihre Aktien steigen. Der Grund ist einfach. Mehr...

VonGeorg Pröbstl
Wie Modelabels die Muslima als Kundin entdecken
Mode

Als eine der ersten westlichen Modefirma brachte Dolce & Gabbana eine Kollektion für Muslimas auf den Markt - und erntete damit Lob und Kritik zugleich. Doch lohnt sich für Modefirmen der Einstieg? Mehr...

Das Geheimnis hinter Trumps billig wirkenden Anzügen
Kleidung

Donald Trump bevorzugt Anzüge einer italienischen Luxusmarke. Dennoch sehen die Tausend-Dollar-Anzüge bei dem designierten US-Präsidenten billig aus. Woran das liegt. Mehr...

VonDennis Green und Carolin Ludwig («Business Insider Deutschland»)
Das Internetzeitalter erreicht die New York Fashion Week
Mode

Bei der New York Fashion Week sah die jahrzehntelange Tradition vor, Kollektionen Monate vor dem Verkaufststart zu präsentieren. Nun beginnt eine neue Ära - mit Designermode zum Sofortkauf. Mehr...

Diese Turnschuhe sind Millionen wert
Begierde

Es sind limitierte Editionen oder seltene Modelle, die es dank ihres Kultstatus zu erheblicher Wertsteigerung schafften. Die Rede ist von Sneakers, die zu den teuersten der Welt zählen. Mehr...

VonRalf Balke («Business Insider Deutschland»)
Begehrter Rohstoff: Das Geschäft mit den Altkleidern
Recycling

Baumwolle wird zusehends zum raren Gut. Die Folge: Altkleider werden für die Mode immer wichtiger. Um möglichst viele dieser Textilien zu sammeln, lassen sich Schweizer Händler einiges einfallen. Mehr...

Modetrend

Ob Louis Vuitton oder Chanel – Designermode hat ihren Preis. Die Folge: Immer mehr kaufen aus zweiter Hand. Im Internet blüht der Secondhand-Handel mit der Luxusmode. Mehr...

VonGeorgia Garms
So tickt Moschino-Designer Jeremy Scott
Bunt

Grell, kitschig, sonderbar: Mit seinem Modegeschmack spaltet Jeremy Scott die Gemüter. Wo der Moschino-Designer seine Rolle in der Modeindustrie sieht und was ihn mit Model Karlie Kloss verbindet. Mehr...

Von«CNN Style»
Michael Kors: Der Goldjunge aus New York
Karriere

Was Michael Kors anfasst, funktioniert – von edler Mode bis zu erschwinglichen Accessoires. Besonders, seit John Idol die Gruppe und ihr Design-Herz auf steilem Wachstumspfad hält. Mehr...

VonIris Kuhn-Spogat
Was lange währt, wird endlich Schuh
Feinarbeit

In der Toskana liegt das Herz der italienischen Schuhindustrie, hier produzieren kleine Manufakturen edle Lederschuhe. Zum Beispiel für den Zürcher Schuh-Entrepreneur Dominik Risch. Ein Augenschein. Mehr...

VonPierre-André Schmitt
Karriere

Die Geschichte von Sofia Mechetner liest sich wie ein Cinderella-Stück. Mit einem Unterschied. Was bei Aschenputtel der Palast war, ist in diesem Märchen das Modehaus Dior. Kritiker sind empört. Mehr...


Die aktuelle BILANZ

 

Leonteq: Jan Schoch kämpft sich zurück mehr dazu

Die Bührle-Erben und ihr Milliardenschatz mehr dazu

Die Schweiz gerät ins Visier von Pret A Manger mehr dazu

Das Zürcher Start-up Balluun nimmt Fahrt auf mehr dazu

Mit Nau.ch wird Livesystems zum Medienhaus mehr dazu

BAK Basel mit neuer Niederlassung und Namen mehr dazu

Filialabbau: Post-Präsident räumt Versäumnisse ein mehr dazu

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ in Ihrem Briefkasten + zusätzliche Digital-Angebote:

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen