Meistgelesen

300 Reichste

Zwei Tage vor der Volksabstimmung über die umstrittene Pauschalsteuer für Ausländer in der Schweiz, präsentiert BILANZ die 300 Reichsten in Helvetien – darunter fünf Dutzend Deutsche. Mehr...

VonWalter Pellinghausen
Ranking

Konjunkturelle Bremsspuren hin, Zinsängste her: Die 300 Reichsten der Schweiz waren noch nie so reich. Zusammen besitzen sie 589 Milliarden Franken - 25 Milliarden mehr als noch im Vorjahr. Mehr...

VonStefan Lüscher
Regionen

Gleich vier der insgesamt 15 neuen Reichsten sind im Kanton Zürich wohnhaft. An erster Stelle steht eine prominente Familie, die mit Schokolade ihr Geld macht. Mehr...

VonStefan Lüscher
Ranking

Unter den 300 Reichsten der Schweiz sind 2014 15 neue Gesichter - allesamt Personen mit einem Mindestvermögen von 100 Millionen Franken. Unter ihnen sind auch einige prominente Namen. Mehr...

Ranking

Dank der freundlichen Börsenstimmung hat die Familie Bertarelli in diesem Jahr eine weitere Milliarde dazugewonnen. Neu dabei ist eine prominente Entertainerin. Mehr...

VonStefan Lüscher
300 Reichste

Unter den 300 Reichsten der Schweiz ist fast jeder Sechste noch reicher geworden. Allein die zehn grössten Aufsteiger bekamen mehr als 19 Milliarden Franken hinzu. Doch es gibt auch Verlierer. Mehr...

Ranking

Seit drei Jahren steigt das Vermögen der Familien Hoffmann und Oeri steil an. Die Kursverluste des Uhrenkonzerns Swatch machen anderswo zu Schaffen. Mehr...

VonStefan Lüscher

Anzeige

Erschöpfung: Ex-Sulzer-Chef Büchner nimmt Auszeit

Im Oktober 2011 verliess Ton Büchner Sulzer, seit April leitet er den Farbenhersteller Akzo Nobel. Doch nun zieht er sich für mehrere Wochen zurück.

18.09.2012

Ton Büchner nimmt beim weltgrössten Farbenhersteller Akzo Nobel eine mehrwöchige Auszeit wegen Erschöpfung. Er wird seine Arbeit als Konzernchef in der ersten Oktoberhälfte wieder aufnehmen.

Finanzchef Keith Nichols sei während Büchners Abwesenheit erster Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, teilte Akzo Nobel mit.

Der Mittvierziger hatte Ende Oktober 2011 den Maschinen- und Anlagenhersteller Sulzer verlassen und stand seit April an der Spitze von Akzo Nobel.

(tno/sda/awp)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Ton Büchner nimmt beim weltgrössten Farbenhersteller Akzo Nobel eine mehrwöchige Auszeit wegen Erschöpfung. Er wird seine Arbeit als Konzernchef in der ersten Oktoberhälfte wieder aufnehmen.

Finanzchef Keith Nichols sei während Büchners Abwesenheit erster Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, teilte Akzo Nobel mit.

Der Mittvierziger hatte Ende Oktober 2011 den Maschinen- und Anlagenhersteller Sulzer verlassen und stand seit April an der Spitze von Akzo Nobel.

(tno/sda/awp)


Die aktuelle BILANZ

«Die Zuwanderung wieder selber steuern» Lesen

Hansjörg Wyss investiert in Krebstherapie. Lesen

Ausgetreten: Chicorée schliesst seine Schuhläden. Lesen

«Die Schweiz in Europa: 2700 Unterzeichner. Lesen

Edelmöbel-Hersteller De Sede: Sitzleder nötig. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen