Meistgelesen

Roger Federer: Luxus-Heim ist endlich fertig
Einzug

Swimmingool, Cheminée, rahmenlose Fenster mit Blick auf See und Berge und eine Glaskuppel: Das neue Luxus-Heim von Roger Federer in Wollerau ist bezugsbereit. Kostenpunkt: 10 Millionen Franken. Mehr...

Webauftritt

Zum dritten Mal in Folge setzt sich die Credit Suisse an die Spitze der hiesigen Unternehmen: Keines informiert besser online. Im europäischen Vergleich reicht es aber nicht einmal für die Top Ten. Mehr...

VonCorinna Clara Röttker
Who is who: Jasmine Audemars
Uhren

Sie gilt als Grande Dame de l’Horlogerie Suisse: Jasmine Audemars führt als Präsidentin von Audemars Piguet eine der wenigen grossen Uhrenmarken, die nicht zu einem Konzern gehören. Mehr...

Denner: Discount im frischen Kleid
Strategie

Backstation und Frischprodukte: Denner-Chef Mario Irminger baut den Discounter zum Vollanbieter um. Bei der Muttergesellschaft Migros wird dies nicht nur gern gesehen. Mehr...

VonUeli Kneubühler
Regionen

Gleich vier der insgesamt 15 neuen Reichsten sind im Kanton Zürich wohnhaft. An erster Stelle steht eine prominente Familie, die mit Schokolade ihr Geld macht. Mehr...

VonStefan Lüscher
Luxus

Griechische Privatinseln wurden bislang behütet wie ein Familienschatz - bis jetzt. Zahlreiche Objekte stehen nun zum Verkauf. In den Besitz zu gelangen, glückt dennoch nur den Allerwenigsten. Mehr...

VonCorinna Clara Röttker

Roger Schawinski hat sich mit manchen verkracht – und wieder versöhnt. Rechtzeitig zum Start seiner neuen Radioprojekte ist er sogar mit dem Medienminister wieder in Minne. Mehr...

VonStefan Barmettler

Anzeige

Erschöpfung: Ex-Sulzer-Chef Büchner nimmt Auszeit

Im Oktober 2011 verliess Ton Büchner Sulzer, seit April leitet er den Farbenhersteller Akzo Nobel. Doch nun zieht er sich für mehrere Wochen zurück.

18.09.2012

Ton Büchner nimmt beim weltgrössten Farbenhersteller Akzo Nobel eine mehrwöchige Auszeit wegen Erschöpfung. Er wird seine Arbeit als Konzernchef in der ersten Oktoberhälfte wieder aufnehmen.

Finanzchef Keith Nichols sei während Büchners Abwesenheit erster Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, teilte Akzo Nobel mit.

Der Mittvierziger hatte Ende Oktober 2011 den Maschinen- und Anlagenhersteller Sulzer verlassen und stand seit April an der Spitze von Akzo Nobel.

(tno/sda/awp)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Ton Büchner nimmt beim weltgrössten Farbenhersteller Akzo Nobel eine mehrwöchige Auszeit wegen Erschöpfung. Er wird seine Arbeit als Konzernchef in der ersten Oktoberhälfte wieder aufnehmen.

Finanzchef Keith Nichols sei während Büchners Abwesenheit erster Ansprechpartner in der Geschäftsleitung, teilte Akzo Nobel mit.

Der Mittvierziger hatte Ende Oktober 2011 den Maschinen- und Anlagenhersteller Sulzer verlassen und stand seit April an der Spitze von Akzo Nobel.

(tno/sda/awp)


Die aktuelle BILANZ

Glencore feiert teuerste Schweizer Weihnachtsparty. Lesen

Josef Ackermann: Viel Verständnis für Putin. Lesen

Spielzeugmarkt Schweiz: Migros klarer Marktführer. Lesen

Kurze Stippvisite: Dani Graf verlässt Twitter. Lesen

Dunkle Wolken über dem Schweizer Automarkt. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen