Die Cybersecurity-Firma Wisekey wagt am morgigen Donnerstag den Gang an die Schweizer Börse: Das Genfer Unternehmen, das Sicherheitsprogramme zum besseren Schutz gegen Hacker entwickelt, will am Donnerstag 14'850 Aktien mit Nominalwert von 5 Rappen zu einem anfänglichen Referenzpreis von 15 Franken kotieren lassen. Dies führt laut den Angaben zu einer Marktkapitalisierung von 220 Millionen Franken.

Als Investor mit von der Partie: Hollywood-Star Kevin Spacey. Bereits vor einigen Monaten hat sich der Schauspieler an Wisekey beteiligt, wie Gründer Carlos Moreira gegenüber bilanz.ch sagte. Wie hoch seine Beteiligung ist, wollte Moreira nicht preisgeben. Es handele sich aber um einen «signifikanten Betrag».

Eher seltenes Vorgehen gewählt

Der Börsengang ist schon länger geplant, der Termin war aber noch nicht offiziell. Der Referenzpreis von 15 Franken beruhe auf eigenen Einschätzungen des Unternehmens, unternehmensfremden Bewertungen von Investmentbanken sowie früheren Kapitalbeschaffungsrunden, heisst es in der Unternehmensmitteilung.

Für den IPO wurde ein eher seltenes Vorgehen gewählt. Konkret fand im Vorfeld des IPO ein Tauschangebot für die bestehenden Aktionäre der Wisekey SA für neue Aktien der Wisekey International Holding statt, welche zur neuen Holdinggesellschaft der Wisekey-Gruppe wird. Dieses Angebot wurde von 90,9 Prozent der Aktionäre angenommen, schreibt das Unternehmen weiter. Es sei das Ziel, auch in den Besitz der restlichen Aktien zu gelangen - durch Vereinbarungen oder einem Squeeze-Out-Merger.

(awp/ccr)

Anzeige