1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swiss Re verordnet sich Verjüngungskur

Grossumbau 
Swiss Re verordnet sich Verjüngungskur

Mathis Cabiallavetta: Der Swiss-Re-Verwaltungsrat soll wohl im Frühling zurücktreten.  Keystone

Swiss Re ist überaltert: Beim Rückversicherer ist fast die Hälfte der Verwaltungsräte im Pensionsalter. Nun soll es zum grossen Umbau kommen: Ex-Vize Mathis Cabiallavetta und weitere sollen abtreten.

Von Erik Nolmans
28.10.2015

Der Rückversicherer Swiss Re steht vor einem fundamentalen Revirement des Verwaltungsrats. Laut einem Insider aus dem Umfeld des Verwaltungsrats sollen Mathis Cabiallavetta, der bis 2014 Vizepräsident war, sowie zwei bis drei weitere Mitglieder des Gremiums an der kommenden Generalversammlung vom Frühling 2016 verabschiedet werden.

Zu den abtretenden Verwaltungsräten sollen Jean-Pierre Roth, Ex-Präsident der Nationalbank, und Hans Ulrich Maerki, ehemaliger Topmann von IBM gehören. Ausscheiden dürfte voraussichtlich auch Ex-Nestlé-Topmann Carlos Represas. Hintergrund des Umbaus ist die Überalterung: Von den 13 Mitgliedern des Swiss Re-Verwaltungsrats sind sechs zwischen 67 und 70 Jahre alt.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

Anzeige