1. Home
  2. Unternehmen
  3. Swiss Arbeitgeber Award: Büezer schätzen Vertrauen

Ranking 
Swiss Arbeitgeber Award: Büezer schätzen Vertrauen

Gute Arbeitgeber schaffen durch Kommunikation Vertrauen.  Keystone

Die besten Arbeitgeber der Schweiz zeichnet das Vertrauen der Mitarbeitenden in die Geschäftsleitung aus. Besonders wirkungsvoll: Der Chef drückt sich nicht davor, schlechte Meldungen zu überbringen.

Von Ruedi Arnold
15.09.2015

Ausgerechnet ein Unternehmen der ­Maschinenindustrie gehört zu den Siegern. Die Soudronic AG im aargauischen Bergdietikon entwickelt, baut und verkauft Produk­tionslinien zur Herstellung von Blech­dosen. Sie ist in diesem Jahr der beste Arbeitgeber der Unternehmen mit 250 bis 1000 Mit­arbeitenden. Das kommt überraschend, denn die Industrie leidet unter dem starken Schweizer Franken. «Die Aufhebung des Mindestkurses ist für den Schweizer Werkplatz eine ­Katastrophe», sagt Swiss­mem-­Prä­sident Hans Hess.

Wenig attraktive Industriebranche

Diese düsteren Prognosen schlagen auf die Stimmung der Arbeitnehmer durch. Deren Gesamtzufriedenheit und die Attraktivität der Arbeitgeber sind in keiner Branche tiefer als in der Industrie. Das Commitment der Angestellten in der Industrie jedoch ist immer noch sehr hoch.

Offenbar machen Unternehmen, die von ihren Mitarbeitern gute Noten bekommen, etwas besser als der Durchschnitt der Branche. Manche Firmen produzieren wie Soudronic seit Jahren auch Produkte in ihren Tochtergesellschaften im Ausland und sind damit ­weniger abhängig vom Franken-Euro-Kurs, oder sie beliefern, ebenfalls wie Soudronic, zahlreiche Märkte mit anderen Währungen.

Langjährige Mitarbeiter zeugen vom guten Arbeitsklima

Das allein erklärt aber nicht, warum das Unternehmen von den eigenen Mitarbeitern so gut bewertet wird. Worauf legt Soudronic denn besonderen Wert? «Wir achten schon bei der Anstellung mindestens so sehr auf die Persönlichkeit der Bewerber wie auf deren fachliche Qualitäten», sagt Brenda Haas. Ganz wichtig ist nach ihrer Meinung auch die offene Kommunikation. «Ob die Nachrichten positiv oder negativ sind, unser CEO Jakob Guyer stellt sich selber vor die Mitarbeitenden und informiert zeitgerecht.»

Die Mitarbeitenden spüren offenbar, dass man sie bei Soudronic ernst nimmt. Hervorragende Sozialleistungen und ein Sonderbonus in guten Zeiten sind ebenso Beispiele dafür wie gross­zügige Spesenregelungen für die vielen Servicetechniker, die in insgesamt 120 Ländern die ­Anlagen des Industrieunternehmens in Schuss halten. Das Durchschnittsalter von 44 Jahren zeigt deutlich, dass die Mitarbeitenden – viele von ihnen ehemalige Lehrlinge in heute verantwortungsvollen Positionen – ihren Arbeitgeber für besonders attraktiv halten.

Vertrauen äusserst wichtig

Was Soudronic auszeichnet, gilt zu einem guten Teil auch für die anderen Sieger in den vier Kategorien von Gross- bis zu Kleinunternehmen. CSL Behring ist auf die Herstellung von Plasmaprodukten spezialisiert, Hunziker Partner ist in der Gebäudetechnik tätig, die Wäscherei Bodensee in Textil­logistik und Mietwäsche. Unterschiedlicher könnten Ausbildung und Tätigkeiten der Mitarbeitenden kaum sein.

Was ist es denn, das die Arbeitgeber vorbildlich macht? Das weiss Sven Bühler, Geschäftsführer des Instituts Icommit, das die Befragung durchgeführt und ausgewertet hat. «Die Mitarbeiter haben ein sehr hohes Vertrauen in die Geschäftsleitung. Sie informiert ausgezeichnet, tritt als Einheit auf und sucht aktiv den Kontakt zu den Mitarbeitern. Zum Zweiten wird die Vergütung als fair wahrgenommen, und drittens wird auf Veränderungen im Markt angemessen reagiert, ohne in eine Aktionitis zu verfallen.»

Für die Studie wurden Bewertungen von 27'000 Arbeitnehmern und 118 Arbeitgebern ausgewertet. Die Benchmarking-Studie Swiss Arbeitgeber Award wird vom Schweizerischen Arbeitgeberverband, von HR Swiss, Icommit und von BILANZ getragen.

Die Ranglisten der besten Arbeitgeber der Schweiz finden Sie hier.

Anzeige