1. Home
  2. Unternehmen
  3. So geht Marketing via Apple Wallet und Co.

Start-up 
So geht Marketing via Apple Wallet und Co.

Geldbörsianer: Andrew Phillips entwickelt Marketingmassnahmen für digitale Portemonnaies. Jorma Müller

Das Start-up Flon Solutions verwandelt das digitale Portemonnaie des Smartphones in ein Marketingtool. Was dahinter steckt.

Veröffentlicht 14.06.2016

Die Geschäftsidee? Flon Solutions liefert alles für digitale Portemonnaies wie Apple Wallet oder Google Wallet: Expertise und vollständige Lösungen.

Wie ist sie entstanden? Nachdem Apple 2012 Wallet – früher unter dem Namen Passbook – lanciert hatte, erkannten wir, dass es alles enthält, um effektive und messbare digitale Marketingkampagnen zu realisieren.

Warum der Name? Wir haben etwas gesucht, das nicht Technologie-spezifisch ist, einzigartig, gut zu merken und leicht zu buchstabieren, das mit Lausanne zu tun hat und wo die ­­Internet Domain noch frei war.

Woher stammt das Startkapital? Aus den Ersparnissen des Gründers.

Womit erzielen Sie die Umsätze? Je nach Art der Marketingmassnahme können das einmalige Gebühren sein, fixe monatliche Beträge, Kosten pro Download oder pro Transaktion.

Die grösste Herausforderung? Die Vorzüge von Marketing via digitales Portemonnaie zu erklären. Es gibt grossartige Möglichkeiten, aber man realisiert sie nicht oft.

Der bisher grösste Erfolg? Wir haben für Schweiz Tourismus einen interaktiven digitalen Swiss Coupon Pass realisiert, mit Preisvorteilen für Touristen von über 4000 Franken. Das Produkt wird nun von Tour Operators in der ganzen Welt verkauft.

Die grösste Überraschung? Wie lange es braucht, manche Verträge auszuhandeln – vor allem mit grossen Organisationen.

Der nächste Schritt? Wir sehen grosses Interesse für ­unsere Hauptprodukte, besonders für Reisen, Handel und Logistik. Wir bauen unsere Kapazitäten und Aktivitäten aus, um der Nachfrage Herr zu werden.

Website: www.flonsolutions.com // Gegründet: September 2012 // Firmensitz: Lausanne // Gründer: Andrew Phillips (46) // Anzahl Mitarbeiter: 5 // Umsatzziel für 2016: 500'000 Franken // Profitabel seit: 2015.

Anzeige