1. Home
  2. Management-Weiterbildungen: Richtig lernen

 
Management-Weiterbildungen: Richtig lernen

Die wichtigsten Schulen für Weiterbildung in der Schweiz.

Veröffentlicht 12.10.2007

Fachhochschule Zentralschweiz

Zur Fachhochschule Zentralschweiz (FHZ) in Luzern gehören fünf Teilschulen, die jeweils eigene Weiterbildungsprogramme anbieten: die Hochschule für Technik und Architektur, die Hochschule für Wirtschaft, die Hochschule für Soziale Arbeit, die Hochschule für Gestaltung und Kunst sowie die Musikhochschule. Ab dem kommenden Semester wird sie in Hochschule Luzern umbenannt.
www.fhz.ch

Berner Fachhochschule

Die Berner Fachhochschule (BFH) setzt auf das Konzept des berufsbegleitenden Studiums. Damit soll den Absolventen die Möglichkeit gegeben werden, das Gelernte einem Praxistest zu unterziehen.
www.bfh.ch

Zürcher Fachhochschule

In der Zürcher Fachhochschule (ZFH) hat sich die Hochschule für Wirtschaft (HWZ) auf die Aus- und Weiterbildung für das Management spezialisiert. Sie zählt insgesamt rund 1500 Studierende und 250 Dozierende und ist damit schweizweit die grösste Hochschule für berufsbegleitendes Lernen.
www.fhhwz.ch

Fachhochschule Nordwestschweiz

In der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) bietet vor allem die Hochschule für Wirtschaft Programme und Kurse für das Management. Ihr Weiterbildungsangebot deckt das ganze Spektrum wichtiger betriebswirtschaftlicher Themen ab und richtet sich an Manager, die eine qualifizierte Fachausbildung absolviert haben, nun im Berufsleben stehen und sich auf neue Herausforderungen vorbereiten wollen.
www.fhnw.ch

Anzeige