1. Home
  2. Unternehmen
  3. Öffentliche Meinung: So lassen sich Manager leiten

Wettbewerbsfähigkeit 
Öffentliche Meinung: So lassen sich Manager leiten

Öffentliche Meinung: So lassen sich Manager leiten
Manager: In Umfragen lassen sie sich leiten.  Keystone

WEF-Umfragen zeigen: Managerstimmungen sind oft nichts weiter als ein Abbild der veröffentlichten Meinung.

Von Leo Müller
2015-10-13

In seinen jüngsten Umfrageergebnissen zeigt das WEF, dass die Schweiz immer noch über die ­«effektivsten» öffentlichen Institutionen der Welt verfügt. In keinem Land der Welt gilt die Bürokratie demnach als transparenter. So steht es im «Global Competitiveness Report» des WEF.

Zuletzt noch ganz andere Probleme

Doch im Widerspruch dazu zeigt die WEF-Befragung der Manager nach ihren grössten Problemen, dass Regulierung und Bürokratie zu den drei grössten Sorgen zählen: ineffiziente Bürokratie, restriktive Arbeitsmarktregulierung und komplexe Steuervorschriften. Im Jahr zuvor gaben die Manager laut WEF-Umfrage noch ganz andere Probleme kund. So schmerzte sie ganz besonders und weit mehr als ­jede Regulierung der Fachkräftemangel, während sie dies aktuell weit ­weniger zu stören scheint.

Haben die Unternehmen ihr Fachkräfteproblem zwischenzeitlich gelöst? Wohl kaum. Die Statistiken deuten vielmehr an, dass sich die Manager in Befragungen von aktuellen Stimmungen, politischen Diskussionen und Medienberichten leiten lassen.

Anzeige