1. Home
  2. Manor: Eine halbe Milliarde für neue Strategie

Teuer 
Manor: Eine halbe Milliarde für neue Strategie

Neue Strategie für Manor: Der Eigentümerfamilie Maus ist sie 500 Millionen Franken wert.Keystone

Neuer Internetauftritt, neues Shoppingkonzept, neue Marke: Der grösste Warenhauskonzern der Schweiz Manor gibt sich eine neue Strategie – und holt einen ehemaligen Konkurrenten.

Von Marc Kowalsky
28.10.2015

Die grösste Warenhauskette der Schweiz, Manor, gibt sich eine neue Strategie. Sie bietet in Zukunft den Kunden «Shop Alongs» (begleitetes Einkaufen), Yogastunden oder Küchenkurse. Im Kundendienst sollen 200 neue Stellen geschaffen werden. Die Eigenmarken sollen gepusht werden.

Neu ins Sortiment kommt die spanische Modemarke Sfera. In Genf ist ein 600 Quadratmeter grosser Nike-Shop geplant, in Bachenbülach ZH ein ganz neues Ladenkonzept. In Chur und Freiburg eröffnet Manor Restaurants. Der Internetauftritt wird ebenfalls komplett überarbeitet.

Neues Konzernleitungsmitglied soll Strategie umsetzen

500 Millionen Franken investiert die Eigentümerin, die Familie Maus, bis 2020 in die neue Strategie. Zu Ihrer Umsetzung wird der ehemalige Globus-CEO Jean-François Zimmermann per 1. Januar 2016 als neuer Chief Retail Officer in die Konzernleitung berufen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

Anzeige