1. Home
  2. Unternehmen
  3. Krankenkassen: Sparpotenzial von 455 Franken pro Person

BrandReport Logo

Krankenkassen: Sparpotenzial von 455 Franken pro Person

Von Benjamin Manz (Geschäftsführer moneyland.ch) (für moneyland), am 2017-10-23
Imported Image

moneyland.ch, der führende Schweizer Online-Vergleichsdienst für Versicherungen und Banken, hat das Sparpotenzial in der Grundversicherung untersucht.

Mit einem Wechsel zur günstigsten Kasse können Krankenversicherte im nächsten Jahr durchschnittlich 455 Prämienfranken sparen.

Die Krankenkassenprämien steigen auch 2018 wieder markant – nämlich um 4.3% im Durchschnitt. Immerhin haben viele Versicherte die Möglichkeit, trotz Prämienerhöhung im nächsten Jahr sogar weniger für ihre Krankenkasse auszugeben.

Sparpotenzial von mehr als 6 Milliarden Franken

moneyland.ch hat das Sparpotenzial in der Krankenkassen-Grundversicherung (OKP) für alle Schweizerinnen und Schweizer berechnet. Berücksichtigt worden sind dabei alle Krankenkassen, Altersgruppen, Kantone und Modelle.

Fazit: In der Schweiz könnten Versicherte 3.8 Milliarden Franken sparen, wenn sie 2018 zur jeweils preiswertesten Kasse wechseln würden. Das sind immerhin 455 Franken pro Person. Wenn die Versicherten noch das günstigste Versicherungsmodell (Hausarzt-, Telmed-, HMO- oder Apotheken-Modell) wählen würden, betrüge das gesamte Sparpotenzial sogar 6.15 Milliarden Franken oder 735 Franken pro Person.

Grosse kantonale Unterschiede

Am grössten ist das durchschnittliche Sparpotenzial bei einem Kassenwechsel per 2018 für Erwachsene im Kanton Basel-Stadt mit monatlichen 63 Franken, gefolgt vom Kanton Genf mit monatlichen 58 Franken. Am kleinsten ist das Sparpotenzial für Erwachsene im Kanton Zug mit 24 Franken pro Monat. Junge Erwachsene können im Kanton Wallis mit 54 Franken pro Monat am meisten sparen. Für Kinder (bis 18 Jahre) gibt es das grösste Sparpotenzial im Kanton Genf mit 22 Franken pro Monat, gefolgt von Zürich, Appenzell-Ausserrhoden und Baselland mit je 21 Franken pro Monat.

Mit dem richtigen Sparmodell sparen

Mit einem Wechsel zum preiswertesten Sparmodell könnten Versicherte 2018 auch ohne Krankenkassen-Wechsel fast 3 Milliarden Franken sparen – pro Person sind das im Durchschnitt 350 Franken. Wenn Sie also bereit sind, sich bezüglich der Arztwahl im Rahmen der Erstkonsultation etwas einzuschränken, werden Sie mit hohen Prämienersparnissen belohnt.

Krankenkassen individuell vergleichen

Am Ende des Tages ist entscheidend, dass Sie die Prämien für Ihre persönliche Situation noch bis Ende November vergleichen. Das ist mit dem führenden und umfassenden Krankenkassenvergleich der Schweiz auf moneyland.ch
möglich, der alle offiziellen Prämien abbildet. Ausserdem ermöglichst der Vergleich, die Angebote nach diversen weiteren Kriterien zu filtern und zu sortieren, darunter nach Kundenzufriedenheit oder Ärzte-Netzwerken.

Weitere Informationen:Krankenkassenvergleich mit offiziellen Prämien