Beim Pharmakonzern Novartis kommt es im Zusammenhang mit der im April angekündigten Übernahme des Onkologiebereichs von GlaxoSmithKline (GSK) und dem Verkauf des Impfstoffbereichs an GSK sowie des Bereichs Animal Health an Eli Lilly zu Veränderungen in der Konzernleitung. Die drei Geschäftsführer der betroffenen Einheiten würden allesamt aus dem Executive Committee ausscheiden, teilt Novartis am Mittwoch mit.

George Gunn, Leiter der Division Animal Health, wird im Juli 2015 das Pensionsalter erreichen und wird deshalb seine Tätigkeit mit Abschluss der Transaktion beenden. Brian McNamara, der Chef der Division OTC, wird zu GSK als Leiter der Regionen Americas und Europa für das Consumer Health-Geschäft wechseln und Andrin Oswald, Leiter der Division Vaccines, wird im Anschluss an den Verkauf des Impfstoffgeschäfts Novartis verlassen, um andere Möglichkeiten wahrzunehmen.

Novartis geht davon aus, dass die Transaktion mit GSK im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden kann und diejenige mit Eli Lilly im ersten Quartal 2015.

(awp/ccr)

Anzeige