1. Home
  2. Unternehmen
  3. Kommunikationskrone für die Credit Suisse

Webauftritt 
Kommunikationskrone für die Credit Suisse

Zum dritten Mal in Folge setzt sich die Credit Suisse an die Spitze der hiesigen Unternehmen: Keines informiert besser online. Im europäischen Vergleich reicht es aber nicht einmal für die Top Ten.

Von Corinna Clara Röttker
18.12.2014

Zum dritten Mal in Folge führt die Credit Suisse die Rangliste der besten Webauftritte unter den grössten Unternehmen der Schweiz an. Dies zeigt ein Ranking, das vom italienischen Beratungsunternehmen Lundquist durchgeführt wurde. Lundquist vertritt in der Schweiz den Spezialisten für Unternehmenskommunikation Comprend. Im Rahmen der Studie wurden die Webseiten der 46 grössten Schweizer Firmen anhand von 100 Kriterien analysiert. Basis hierfür bildeten Umfragen unter Analysten, Investoren und Journalisten.

Die Grossbank hat insgesamt 62,5 von 100 möglichen Punkten bekommen – der Spitzenwert in der Schweiz.Vor allem in puncto Presse und einer separaten Finanzkommunikation attestiert die elfte Auflage des Rankings der Credit Suisse Bestnoten.

Der grösste Gewinner

Knapp dahinter folgt auf Platz 2 der TechnologiekonzernABB mit 61,7 Punkten (Vorjahr: Platz 5), die UBS belegt den dritten Rang (61,1 Punkte; Vorjahr: Platz 4).

Der grösste Gewinner heisst Sonova: Im Vorjahr noch auf Platz 22, legte der Hörgerätespezialist durch eine verbesserte Berichterstattung und mehr Informationen rund um das Thema Karriere um 9 Punkte zu. Im Ranking macht das in diesem Jahr Platz 11 (50,3 Punkte). Sonova zählt damit gerade noch zu den Unternehmen, denen in der Studie ein «guter» Webauftritt bescheinigt wurde. Der Grenzwert hierfür liegt bei 50 Punkten.

Mehr Investitionen in die digitale Kommunikation

Doch auch wenn damit lediglich 24 Prozent der Schweizer Konzerne einen guten Internetauftritt haben, so blicken die Autoren dennoch positiv in die Zukunft. Denn laut Studie legen die Schweizer Firmen ein immer grösseres Augenmerk auf die Online-Kommunikation gegenüber Investoren und anderen Anspruchsgruppen: Im Schnitt erhielten die 46 untersuchten Schweizer Konzerne 41,4 von 100 möglichen Punkten. Das sind 3,3 Zähler mehr als im Vorjahr. Rund 70 Prozent der bewerteten  Unternehmen erzielten 2014 gegenüber dem Vorjahr eine höhere Punktzahl. Dies zeige, dass Firmen zunehmend in die digitale Kommunikation investieren.

Demgegenüber konnten die 100 grössten europäischen Konzerne ihren Bewertungsschnitt um 1,7 auf 47 Punkte steigern. Der Durchschnitt unter den 500 grössten Unternehmen Europas liegt bei 39,1 Punkten (plus 1,5 Punkte).

Der Vergleich zu den europäischen Unternehmen

Im europäischen Vergleich hinken die Schweizer jedoch noch hinterher: In die europäische Top 50 schaffen es nur sechs Schweizer Unternehmen, die Credit Suisse als bestes Schweizer Unternehmen rangiert dabei auf Platz 20.

Die Schweizer sind zwar unter anderem besser darin, ihre Strategien und Ziele zu präsentieren, vor allem in Bezug auf Human Resource. Dafür stellen sie aber die soziale Verantwortung des Unternehmens(CSR) weniger ins Zentrum ihrer Selbstdarstellung. Ausbaufähig ist auch der Gebrauch von Social Media: In 48 Prozent der Fälle verweisen die Webseiten auf Twitter, Linkedin und Co. Unter den 500 grössten Unternehmen Europas machen dies 58 Prozent der Unternehmen.

Die vollständige Studie inklusive Rangliste finden Sie hier.

Anzeige