Die Staatsholding von Katar hat ihren Anteil an dem Bergbaukonzern Xstrata erneut erhöht. Laut einer Beteiligungsmeldung der London Stock Exchange vom Dienstag hält Katar per 23. Juli 11,034 Prozent der Anteile oder Aktienoptionen an dem in London gelisteten Unternehmen mit Sitz in Zug.

Damit stärkt der nach Glencore grösste Aktionär seine Position im Vorfeld der für den 7. September geplanten ausserordentlichen Generalversammlung. Hier soll über die Fusion zwischen den beiden Rohstoffkonzernen angestimmt werden.

Der Staatsfonds von Katar fordert als Xstrata-Grossaktionär mehr Geld. Glencore hält derzeit rund 34 Prozent an Xstrata und bietet 2,8 neue Aktien des fusionierten Unternehmens. Katar ist der bislang von Glencore gebotene Aufschlag von 15 Prozent auf den Aktienkurs zu wenig.

(tno/awp)

Anzeige