1. Home
  2. Unternehmen
  3. Globus neu erfinden - aber nicht von Zürich aus

Zügeln 
Globus neu erfinden - aber nicht von Zürich aus

Globus: Das Hauptquartier sitzt in Spreitenbach AG. Keystone

Migros-Manager Beat Zahnd steht neu Konzerntöchtern wie ­Denner, Globus oder Digitec vor. Aber an den Hauptsitz in Zürich zieht es den Berner nicht.

Von Philipp Albrecht
am 23.08.2016

Heute, am 1. September tritt Beat Zahnd seine neue Stelle an. Es ist nicht irgendeine Position, die der Ex-Migros-Aare-Chef im Winter von Migros-CEO Herbert Bolliger zugeteilt erhielt. Zahnd führt das Departement Handel, wo die grössten Herausforderungen anstehen. Denner muss sich gegen die deutschen Discounter behaupten; Ex Libris muss mit dem neuen Konzept die verlorenen Einnahmen zurückholen, Globus und Depot müssen dem Einkaufstourismus die Stirn bieten.

Den Hauptfokus will Zahnd auf Globus legen. «Ich räume der Neuerfindung des Warenhauses hohe Priorität ein», sagt er. «Dazu will ich den Puls vor Ort spüren.» Heisst: Zahnd richtet sich einen Arbeitsplatz im Globus-­Hauptquartier in Spreitenbach AG ein. Er werde zwar ein Büro am Migros-Hauptsitz im Zürcher Kreis 5 haben, aber «temporär im Hub Globus Spreitenbach sein», von wo aus er die anderen Migros-Töchter besser erreichen könne, wie er sagt.

Andere Departementschefs sind in Zürich

Offenbar wollte er anfangs ganz von Spreitenbach aus arbeiten, änderte aber später seine Meinung. Ob CEO Bolliger ein Machtwort sprach, ist unklar. Fakt ist, dass die anderen fünf Departementschefs alle in Zürich stationiert sind.

Zahnd hat sich intensiv auf sein neues Amt vorbereitet. Unter anderem war er zehn Tage im kalifornischen Silicon Valley unterwegs, um die Entwicklung der Digitalisierung an der Quelle zu studieren. Das soll vor allem den E-Commerce-Töchtern zugutekommen. Mit Digitec Galaxus verantwortet er schliesslich den grössten Schweizer Onlinehändler.

Anzeige