Beratungsbuden und Fresstempel – nicht unbedingt das, was man sich unter Zukunftsindustrie vorstellt. Und doch gründen die Schweizer Entrepreneurs nichts lieber als Gastronomiebetriebe (2500 Neuunternehmungen im letzten Jahr) und Unternehmens- beziehungsweise PR-Beratungen (2130). An dritter Stelle folgen die Softwarefirmen. Dies zeigt eine Erhebung der Firma Teledata / Orell Füssli Wirtschaftsinformationen, die BILANZ exklusiv zur Verfügung steht. Bei Industrie- und Gewerbefirmen herrscht hingegen wenig Gründungsfieber.

Unter den ersten 25 der Rangliste figuriert kein einziges Gewerbe des sekundären Sektors. Erst an 26. Stelle finden sich die Elektroinstallationsfirmen mit 231 Eintragungen.

34 500 Firmen liessen sich schweizweit 2004 neu ins Handelsregister eintragen. Die Zunahme betrug 7,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr – netto rund 8700 Firmen. Doch nicht alle Kantone profitierten gleichermassen. Der Kanton Zug ist absolute Spitze. Im letzten Jahr haben die Zuger Gemeinden rund 2240 neue Firmen angezogen. Damit belegt der Minikanton in absoluten Zahlen Platz fünf hinter den grossen vier, Zürich, Bern, der Waadt und Genf. Verlierer im Wettbewerb um die Neugründungen sind Randkantone wie Glarus, Graubünden, Uri oder das Tessin, während das Mittelfeld von den Nordwest- und Ostschweizer Kantonen besetzt wird. Auch die Mittellandkantone wie Aargau, Bern oder Solothurn brillierten nicht.

Annähernd das Wasser reichen kann Zug nur der Kanton Schwyz. Bis zu 41 Prozent wuchs die Zahl der im Kanton gegründeten Firmen. Freienbach brachte es im Vergleich aller Gemeinden gar auf Platz 14 und schob sich vor Cham.

Etwas abgeschlagen, aber immer noch weit vorn hält sich der Kanton Zürich. Rund 6300 Firmen haben sich 2004 zwischen Zürichsee und Rhein neu niedergelassen – knapp 20 Prozent aller Neugründungen. Aber auch Genf und Nidwalden erreichten einen Platz unter den ersten fünf.

Die Gründungsraten weisen enorme Schwankungen auf. Der Kanton Glarus beispielsweise lag im Februar 55 Prozent über dem Schweizer Schnitt, aber im September 83 Prozent darunter. Die Unterschiede zwischen den Kantonen sind ebenfalls erstaunlich gross. Der Kanton Bern lag in elf von zwölf Monaten im negativen Bereich, Zürich hingegen nur einmal.

Firmengründungen

Anzeige
Anzeige