Erfolgsmeldung für Orascom Development - allerdings nicht am Fusse des Oberalppasses, sondern an der Adria. «Wir haben letztes Jahr 60 Wohnungen für über 14 Millionen Euro verkauft», sagt Samuel Meyer, Chef von Orascom Montenegro zur BILANZ . «Seit Anfang Jahr kamen weitere sechs Apartments und zwei Golfvillen hinzu. Schweizer und Ägypter sind mit je 15 Prozent die aktivsten Käufer.

Dieser Tage startet die Bauphase des 1,4 Milliarden Franken teuren Projekts von Samih Sawiris' Orascom an der Adria. Offen ist, welche Hotels sich im Montenegriner Ferienresort präsentieren wollen. Meyer: «Wir verhandeln mit einem bekannten mitteleuropäischen Haus.» Bis im Herbst soll Klarheit herrschen.

Lesen Sie mehr zum Thema in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag am Kiosk.

Anzeige