1. Home
  2. Unternehmen
  3. Dieses Start-up ermöglicht smarte Werbung

Start-up 
Dieses Start-up ermöglicht smarte Werbung

Dieses Start-up ermöglicht smarte Werbung
Video Intelligence: CEO Kai Henniges und COO Jörg Boksberger.Tina Sturzenegger

Werbeclips platziert Video Intelligence 
so zielgerichtet und erfolgreich auf ­Smartphones, dass die Firma dem Start-up-Dasein fast schon entwachsen ist.

Die Geschäftsidee? Wir sind eine «Predictive Mobile Marketing Platform» mit einer Technologie, die Transparenz und Effizienz in den Bereich der mobilen Videowerbung bringt.

Wie ist sie entstanden? Wir kommen vom B2C, mit unserem Video-on-Demand-Dienst Viewster. Die grosse Nachfrage nach unserer Monetarisierungslösung hat uns zu ­einem B2B-Anbieter gemacht.

Warum der Name? Video Intelligence (VI) benennt unseren Fokus auf Video und datengetriebenes Targeting. Das AI in www.vi.ai steht für Artificial Intelligence.

Die Vision? Unsere Vision ist eine radikal verkürzte Wertschöpfungskette in der Videowerbung auf mobilen Endgeräten, intelligent und transparent.

Woher stammt das Startkapital? Video Intelligence hat Eigenkapital von Creathor Venture und Angel-Investoren aufgenommen.

Womit erzielen Sie die Umsätze? Video Intelligence vermarktet Videowerbung und eine Technologieplattform in Nordamerika, Europa und Australien.

Die grosse Stärke? Wir haben ein eigenes Data-Science-Team, das unsere Algorithmen baut. Und wir sind wirtschaftlich solide und können Herausforderungen aus eigener Kraft anpacken.

Die grösste Herausforderung? Die Verbindung von Werbetreibenden zu mobilen Publishern verschlingt heute unfassbare 70 Prozent der Media­budgets. Das ruft nach einer ­effizienten Lösung.

Der bisher grösste Erfolg? Wir sind seit fast acht Jahren auf dem Markt und haben vergangenes Jahr die Wandlung von einem spezialisierten Publisher zu einer führenden Werbeplattform vollzogen.

Das Überraschendste bisher? Wir sehen immer noch horizontale TV-Spots auf vertikal gehaltenen ­Mobilgeräten, obwohl vertikale Spots eine neun Mal höhere Engagement Rate haben.

Der nächste Schritt? Video Intelligence wird im laufenden Jahr ­alles daransetzen, die neue Plattform VI Direct erfolgreich im Markt zu platzieren.

Website: www.vi.ai // Gegründet: 2008 // Hauptsitz: Zürich // Gründer: Kai Henniges (46),CEO, und Jörg Boksberger (56), COO // Anzahl Mitarbeiter: 80 // Umsatzziel für 2017: 50 Millionen Franken // Profitabel ab: 2012.

Anzeige