Die Liste der mächtigsten Konzernchefs führt immer wieder auf einen Mann zurück: den designierten US-Präsidenten Donald Trump. So hat ein guter Teil der CEO in den Top Ten der aktuellen «Forbes»-Liste sich soeben mit Trump zum Tech-Chef-Meeting getroffen, um den künftigen Kurs der USA zu disktutieren.

Einer von ihnen – Tesla-Chef Elon Musk – zählt seither zu Trumps Beratern. Im Wahlkampf hatte er noch Hillary Clinton unterstützt. Ein anderer steht Trump sogar noch viel näher: Exxon-Chef Rex Tillerson ist der achtmächtigste Unternehmenschef der Welt. Als Aussenminister wird er noch ganz anders in die inneren Zirkel der Macht dringen.

Hartnäckige Trump-Kritiker

Auch einige der hartnäckigsten Trump-Kritikern finden sich oben auf der Liste der mächtigsten Unternehmer – Investorenlegende Warren Buffett zum Beispiel. Die Forbes-Liste muss sich dabei einem Kritikpunkt aussetzen: Nur US-Unternehmen haben es unter die zehn mächtigsten Firmen weltweit geschafft.

Im allgemeinen Ranking sieht das anders aus. Dort ist der russische Präsident Wladimir Putin laut dem US-Magazin der mächtigste Mensch der Welt. Der 64-Jährige führt die Rangliste das vierte Jahr in Folge an. Donald Trump ist auch hier nicht weit: Er folgt Putin auf Nummer zwei. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel rutscht einen Rang aber auf Rang drei.

Der chinesische Staatschef Xi Jinping wird von «Forbes» auf Rang vier gelistet, gefolgt von Papst Franziskus. Auf den ersten 20 Plätzen sind nur drei Frauen: neben Merkel kommt auf Platz sechs die US-Notenbankchefin Janet Yellen; die britische Premierministerin Theresa May belegt den 13. Rang.

Sehen Sie oben in der Bildergalerie die mächtigsten Firmenchefs der Welt.

(me, mit Material von sda)

Anzeige
Anzeige