1. Home
  2. Unternehmen
  3. Die Bio-Offensive der Migros

Einführung 
Die Bio-Offensive der Migros

Laut Blunschi wird es ab Juni einen nationalen Roll-out geben.  Keystone

Trotz geringer Kundenfrequenz überrollt Migros die Schweiz bald mit Alnatura-Produkten. Migros-Zürich-Chef Jörg Blunschi kündigt eine nationale Offensive an.

Von Ueli Kneubühler
28.05.2014

Vor zwei Jahren holte Migros-Zürich-Chef Jörg Blunschi die deutsche Bio-Supermarktkette Alnatura in die Schweiz – ins Zürcher Quartier Höngg. Der Umsatz lag unter den Erwartungen, die Kundenfrequenzen waren zu gering. Trotzdem überrollt Migros die Schweiz bald mit ­Alnatura-Produkten. «Ab Juni wird es einen nationalen Roll-out geben», sagt Blunschi. «Wir rüsten in der Deutschschweiz etwa 60 Migros-Supermärkte mit Alnatura-Produkten aus.»

Rund 40 Standorte befinden sich auf dem Gebiet der Migros Zürich. Und selbst der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) mit Konzernchef Herbert Bolliger ist nun Feuer und Flamme. «Der Lead liegt nun beim MGB», sagt Blunschi. Bis Ende 2017 sollen zudem 30 bis 35 Alnatura-Shops dazukommen. Jetzt konzentriert sich die Migros auf urbane Zentren mit kaufkräftigen Kunden. Anfang 2015 werde man an der Löwenstrasse in Zürich und in Winterthur Neuwiesen «unsere vermutlich stärksten Shops eröffnen», sagt Blunschi.

Anzeige